Grillgemüse, Hot-Dog Suppe aus dem Dutch und viele leckere Sachen

Von Freitag bis heute war mein bester Freund mit Familie bei uns im Garten zu Besuch.

Am Freitag haben wir Grillgemüse von der Plancha mit Grillfleisch und Würstchen genossen.

Für gestern Abend hatten wir uns ein leckeres Rezept aus einem unserer Kochbücher für den Dutch Oven heraus gesucht.

Es gab Hot-Dog Suppe.

Es ist alles drin was auf ein Hot-Dog gehört.

Röstzwiebeln inklusive. Die Brötchen gab es dazu.

Auch wenn es ziemlich komisch aussieht, aber es hat richtig gut geschmeckt.

Teile diesen Beitrag auf ...

Planchaumbau am Grill

Naja ein wirklicher Umbau ist es ja auch nicht aber der Grill sieht jetzt anders aus.

Bisher hatte unser Grill im Garten ein Doppelrost mit 62 cm Breite.

Auf dem Rost habe ich bisher immer mit einer Stahlpfanne improvisiert. Nun habe ich mir über Ebay-Kleinanzeigen eine auf Maß angefertigte Platte gekauft.

Anfang dieser Woche ist sie angekommen.

Zu Beginn direkt nach dem einsetzten habe ich sie direkt ausgebrannt.

Heute wurde sie eingeweiht.

Erst richtig Hitze drauf und dann Öl drauf.

Danach haben wir sie das erste Mal getestet.

Unser Gemüse, aus dem eigenen Garten, war ganz schön viel, aber auch sehr lecker.

Als nächstes werde ich mal einen Burger darauf zubereiten. Natürlich mit Käse, Speck und einem Ei.

Fotos hiervon folgen dann natürlich.

Zum Thema Hitzeverteilung kann ich nur sagen dass die Platte gut heiß wird, auch wenn es im vorderen Bereich relativ kühl bleibt. Was ein Vorteil ist wenn man etwas hat ws nicht so viel Hitze ab kann.

Teile diesen Beitrag auf ...

Brombeeren

Meine Frau und unsere Kinder waren die letzten Tage mit Schüsseln bewaffnet unterwegs und haben kräftig Brombeeren gepflückt.

Es waren 2 Kilogramm Früchte die zusammen gekommen sind.

Wir sind heute los gefahren und haben 2:1 Gelierzucker gekauft um aus den Brombeeren leckere Marmelade zu kochen.

Wir haben die Früchte gewaschen und püriert. Alles zusammen in einen Topf und haben das ganze nach Packungsanweisung gekocht.

Es sind sechs volle Gläser geworden.

Vom letzten Mal Marmelade kochen wusste ich das die absolut heiße Marmelade überall herum spritzt, weshalb ich unsere Kinder aus der Küche geschickt habe, denn wenn etwas spritzt, sollen die zwei nichts abbekommen.

Was passieren kann, können sich meine Kinder morgen ansehen. Denn ich habe zwei Spritzer abbekommen und habe nette Brandlöcher am Arm.

Naja, das heilt wieder. Ich hoffe nur das es nicht zu lange dauert bis es verheilt ist.

Teile diesen Beitrag auf ...

Johannisbeeren

Wir haben schon vieles aus unserem Garten essen können.

Unter anderem Salat, Kohlrabi und fünf Erdbeeren. Nein ihr habt euch nicht verlesen, es waren nicht viel mehr als fünf Erdbeeren. Die restlichen sind entweder Vogel, Nagetieren oder Schnecken zum Opfer gefallen.

Vorgestern ist meine Frau hingegangen und hat unsere Johannisbeerstrauch geplündert.

Rund 1700 Gramm feinste Johannisbeeren.

Heute haben wir sie von den Stängeln befreit und verarbeitet.

Übrig geblieben sind 1650 Gramm, die wir zum einen zu Marmelade verarbeitet haben und wir haben einen leckeren Obstkuchen gemacht.

Den Kuchen werden wir uns morgen schmecken lassen.

Ich freue mich schon riesig auf den Kuchen. Vor allem da wir auch den Boden selbst gebacken haben.

Teile diesen Beitrag auf ...