Danke ABUS

Ende dieses Monats endet mein Leasingvertrag für mein Fahrrad und es gehört dann ganz mir.

In der Zeit bin ich 4339 km gefahren, da mir meine Sicherheit sehr wichtig ist, bin ich diese natürlich immer mit Helm gefahren. Entsprechend des Alters und der Nutzungshäufigkeit sahen die Polster des Helms doch sehr mitgenommen aus.

Ich habe in der Zeit immer darauf geachtet das mit der Helm nicht herunterfällt, sodass er keine Schäden mal von den defekten Polstern hat. Die defekten Polster gefielen mir nicht, mir einen neuen Helm kaufen sah ich jedoch auch nicht ein.

So schrieb ich den Hersteller an, um in Erfahrung zu bringen, wo ich eventuell neue Polter herbekomme, prompt erhielt ich eine Rückmeldung, dass ich weitere Infos zum Helm senden soll, was ich auch tat.

Die nächste Nachricht freute mich, mir wurde mitgeteilt, dass man mir auf Kulanz neue Polster zusenden würde.

Ein paar Tage später kam die Sendung an, ich stattete meinen Helm natürlich direkt damit aus.

Es sitzt jetzt wieder wie ein nagelneuer Helm und sieht auch so aus.

Teile diesen Beitrag auf ...

Sportlicher Rückblick 2020

2020 war ein Jahr der Entbehrungen für uns alle.

Trotz der Einschränkungen durch Corona konnte und durfte man Sport im Freien machen.

Für mich war das Jahr ein sehr aktives Jahr. Ich habe ein paar Screenshots meiner Trackingapp gemacht.

406,5 km gelaufen

Sagenhafte 1073 gewalkt

Und zu guter letzt 1030 km mit dem Fahrrad.

Vorsätze für 2021 habe ich keine.

Teile diesen Beitrag auf ...

Frostbeule

Aktuell sind es ca 1 Grad.

Wir waren eben mit dem Fahrrad unterwegs und ich muss gestehen, dass ich froh war wieder zu Hause zu sein.

Ich war zwar (meiner Meinung nach) warm angezogen aber gefroren habe ich trotzdem.

Hier zu Hause sagte meine Frau zu mir das es das früher nicht gegeben hätte.

Frieren war für mich wirklich ein Fremdwort. Sommer wie Winter im T-Shirt unterwegs. Mütze und Handschuhe brauchte ich nie.

Naja so ist das halt mit weniger Speck um mich herum.

Teile diesen Beitrag auf ...

Amazfit Bip S

Seit Anfang Juni habe ich ein neues Fitnessarmband.

Es soll eine Akkulaufzeit von 40 Tagen haben. Geschafft habe ich neun Tage.

Gut, ich habe meine Aktivitäten auch nur noch direkt über die Uhr gestartet und nicht mehr über mein Smartphone.

Jetzt muss ich es erstmal wieder aufladen.

Teile diesen Beitrag auf ...