Frikadellen aus selbst gemachten Hähnchenhack

Nachdem unser Spritzgebäck mit dem Fleischwolfaufsatz unserer Küchenmaschine so gut geworden ist, habe ich mir vorgenommen den Fleischwolf mal in seiner ursprünglichen Ausführung auszuprobieren.

Meine Frau hat vom Einkaufen Hähnchenbrustfilet mitgebracht.

Das zusammen mit Zwiebeln habe ich klein geschnitten.

Und alles zusammen durch den Fleischwolf gejagt.

Nachdem alles durch gewolft war habe ich die Maschine mit den Knethaken ausgestattet und die Fleischmasse mit allen Zutaten für Frikadellen verfeinert.

 

Klappt super, habe ich vorher schon mit „normalen Frikadellen gemacht.

Die weitere Vorgehensweise unterscheidet sich nicht mehr zu Frikadellen die man aus gekauftem Hack zubereitet.

Ich habe die Frikadellen nicht in der Pfanne zubereitet, sondern im Backofen als Ofenfrikadellen.

Nach rund 30 Minuten Backzeit waren den die leckeren Fleischbällchen fertig.

Innen sahen sie zwar aus wie Brot aber lecker waren so auf jeden Fall und es war auf keinen Fall das letzte Mal das ich Frikadellen von Grund auf selber gemacht habe.

Teile diesen Beitrag auf ...

Gewichtsplus

Ich prognostiziere das die Woche mit einem Plus und nicht mit einem Minus vor dem Gewicht zu Ende geht.

Diese Woche ist es mir sehr schwer gefallen, konsequent zu sein.

Am Dienstag gabs was vom Pizzamann meines Vertrauens und gestern Abend ein großes Stück von einem sehr leckeren gekauften Schokokuchen vom Lidl.

Ausserdem hatte ich gestern Abend absolut keine Lust meinen Salat für die heutige Mittagspause zu machen.

Heute morgen habe ich mir dann ein Brot geschmiert und Obst eingepackt.

Des Weiteren waren die Nächte diese Woche nicht wirklich erholsam. Gefühlt habe ich nicht wirklich gut geschlafen. Die Aufzeichnungen meines Armbands bestätigen dies auch.

Von den 6 Stunden die ich geschlafen habe, habe ich maximal eine Stunde tief geschlafen.

So fühle ich mich auch.

Aktuell kann ich nicht sagen wo das herkommt. Ich bin glaube ich absolut reif für die Insel.

Fürs erste bin ich jetzt erstmal froh das heute Freitag ist und ich die nächsten zwei Tage frei habe und ein bisschen Energie tanken kann.

Morgen früh weiß ich mehr was mein Gewicht angeht.

In diesem Sinne euch einen schönen Freitag.

Teile diesen Beitrag auf ...

Tomate

Unsere liebe Nachbarin und Patentante von Mailo hat uns drei Tomatenpflanzen geschenkt.

Mittlerweile ist sie schon schön gewachsen und hat jede Menge Blüten.

Hoffentlich kommen auch viele Tomaten raus.

Wir freuen uns schon.

Teile diesen Beitrag auf ...

99,9 kg

+0,2 kg zur Vorwoche.

Es gibt eine gute Erklärung für das Plus auf der Waage.

Mein Nachbar heiratet nächste Woche, und gestern war sein Junggesellenabschied.

Wir begannen im Nachtclub des Pascha und endeten mit einer Flasche Bier in der Hand bei uns im Keller.

Der Nachtclub ist gut und schön aber für uns alle irgendwie nicht so „interessiert“,weshalb wir uns relativ früh auf den Weg in die Kölner Altstadt machten. Dort fanden wir eine schöne Kneipe in der es gemütlich war und wir das eine oder andere Bierchen trinken konnten.

Nachdem wir von dort weg gingen und einen Zwischenstop beim großen M gemacht hatten sind wir mit dem Taxi nach Hause gefahren und sind in unserem Keller versackt.

Um 4 Uhr heute morgen bin ich auf der Couch eingeschlafen und wurde durch meinen Sohn geweckt.

Es war fröhlich und lecker.

Teile diesen Beitrag auf ...

Gekocht

Meine Tochter hat gestern zum ersten mal alleine ein ganzes Essen für uns gekocht.

Naja, fast alleine.

Wir haben bei Lidl ein Koch- und ein Backbuch für Kinder gekauft.
Dort ist alles ganz detailliert und mit Bildern versehenen beschrieben wie man das Essen kocht.
Es lagen farbige Messbecher dabei die in den Büchern abgebildet sind mit denen man die einzelnen Zutaten abmessen kann.

Sie hatte sich eine Sache ausgesucht für die wir alles eingekauft hatten.
So konnte es gestern los gehen.

Sie hat auch alles gut gemacht und es war auch super lecker.

Nur die „Segel“ haben nicht so gehalten.

Melina hat sich riesig gefreut das es uns allen so gut geschleckt hat. und Sie hat sich auch gleich das nächste ausgesucht.

Teile diesen Beitrag auf ...

107,8 kg

-0,5 kg zur Vorwoche und mittlerweile 24 kg zum Beginn des aktuellen Projektes Gewichtsreduktion.

Diese Woche war mit vielen Herausforderungen gespickt die ich teilweise gut überstanden habe aber zum Teil auch nachgegeben habe.

Was das Fahrrad fahren angeht bin ich es noch immer nicht leid. Auch wenn mich das dick anziehen langsam ziemlich ankotzt nervt.

Die letzten zwei Tage war es nachmittags richtig schön warm und es reichte nur eine dünne Jacke.

Konditionell bin ich mittlerweile so weit, daß ich mich nur noch in den hohen Gängen aufhalte. Das ist meiner Meinung nach auch ein großes Schritt der mir zeigt das ich mich auf dem richtigen Weg befinde.

Meine Kleidung schlabbert auch nur noch so rum. Ich sehe es aktuell aber noch nicht ein mir neue Sachen zu kaufen weil auch diese irgendwann zu groß sein werden. Meine Frau hatte mir diese Woche trotzdem eine Jacke in Größe XL mitgebracht, sie passt fast. Sie sitzt noch ein bisschen eng aber ich fühle mich nicht unwohl damit weil es nicht viel ist was fehlt.

Meine Jeanshosen in Bundweite 40 habe ich in die Kleinanzeigen eines Olineauktionshauses eingestellt. Zwei davon sind gestern weg gegangen. Es sind jetzt noch zwei übrig. Die gehen bestimmt auch noch weg. Ich habe auch schon die eine oder andere Jeans in 38er Bundweite die mir rutscht. Da muss ich den Gürtel etwas enger schnallen. 😉

Wir fliegen ja in die Staaten, neben der Erholung, dem Erlebnis gibt es dort viele schöne Läden in denen man gut einkaufen kann.

Teile diesen Beitrag auf ...

Lecker Schnitzel

Auch wenn man abnimmt darf man seinen Gelüsten nachgehen. Sonst holt es einen irgendwann ein und man bekommt Heißhunger auf irgendwas und kann sich dann wohl nicht mehr bändigen.

Man darf es nur nicht übertreiben.

Bei mir war es heute der Hunger nach einem leckeren selbst panierten und in der Pfanne gebratenem Schnitzel.

Ich lasse es mir gleich richtig gut schmecken.

Teile diesen Beitrag auf ...

112,6 kg

+0.3 kg zur Vorwoche.

Ab Montag beginnt der normale Alltag wieder. Dann sind auch die ganzen Leckereien abgesagt.

Ich habe mich zwar gut im Griff wie die letzten Wochen gezeigt haben, aber es fehlte mir die Bewegung in den letzten zwei Wochen und es gab hier und da auch mal ein paar Leckereien die nicht so ganz in den Kalorienplan gepasst haben.

Heute ist die Taufe meines Sohnes. Nach dem Gottesdienst geht es zur Feier in ein Restaurant. Das bedeutet das ich heute den Tag als „erledigt“ ansehe was das zählen angeht.

In den nächsten Wochen kann ich wieder eisern sein.

Teile diesen Beitrag auf ...

114,7 kg statt 112,9 kg

+0,6 kg zur Vorwoche.

Eigentlich wäre es wieder ein dickes minus gewesen aber das Plus ist es mir wert.

Wir hatten gestern Weihnachtsfeier dabei gab es viel leckeres Essen und viel zu trinken. Das Essen war weniger das Problem weil ich nicht mehr so viel essen kann. Das größere Problem war das Trinken.

Kölsch hat viele Kalorien und die merkt man auf der Waage.

Das was jetzt mehr ist, habe ich schnell wieder runter.

Teile diesen Beitrag auf ...

114,1 kg

-0,3 kg zur Vorwoche.

Meine Schwiegermutter ist seit letzter Woche Samstag wieder zu Besuch. Dadurch habe ich abends anders gegessen wie üblich.

Ich denke das dadurch nicht so viel runter ist wie sonst.

Aber Hauptsache ist das auf jeden Fall was runter ist.

Teile diesen Beitrag auf ...