Schlagwort-Archive: Shop

Was passiert wenn?

Wir erhielten Anfang der eine Rücksendung eines Kunden der den Defekt eines bei uns erworbenen Untertischgerätes reklamierte.

Das Gerät hätte nach nur einem Tag einen starken Wasserverlust gehabt und die Küche hätte unter Wasser gestanden.

Ich sah mir das Gerät genau an. Äußerlich war nichts festzustellen.

Als ich das Gerät geöffnet hatte konnte man schon erahnen was los war.

Die Styroporisolierung war gebrochen was nur eine Ursache haben kann.

Bei dieser Art Geräten handelt es sich um drucklose Warmwassererzeuger.

Hierbei darf niemals ein normaler Luftsprudler verbaut werden und es muss auf die richtige Installation geachtet werden.

Was genau hier zum Schaden geführt hat ist irrelevant. Fest steht nur, daß der Wasserbehälter Druck bekommen hat und deswegen geplatzt ist.

Wir mussten die Reklamation leider ablehnen.

Bei Arbeiten an Wasser- und oder Heizungsanlagen sollte immer ein Fachbetrieb beauftragt werden!

Teile diesen Beitrag auf ...

Abgesagt

Die Suche nach einem Azubi war sehr kompliziert. Was zum einen an den Bewerbern aber auch an der Covid-19 Pandemie lag.

Ich war froh das wir einen Bewerber gefunden haben, der gute Noten hatte und sich beim Probearbeiten gut zeigte.

So vereinbarte ich einen Termin für die Vertragsunterzeichnung. Ich habe alles vorbereitet.

Der Termin wäre morgen gewesen, wenn der Bewerber nicht heute kurz vor Feierabend abgesagt hätte.

Und nun geht es von vorne los.

Teile diesen Beitrag auf ...

Homeoffice – der letzte Tag

Was soll ich sagen.

Die letzten Tag sind wie im Flug vergangen. Die Arbeit von zu Hause aus hat Spaß gemacht.

Ich bin aber ab Dienstag wieder froh meine Arbeit im Büro verrichten zu können, denn es erleichtert einiges, wenn man alle Mittel zur Verfügung hat die für die tägliche Arbeit notwendig sind.

Teile diesen Beitrag auf ...

Homeoffice – Tag 3

Der dritte Tag ist auch wieder ganz normal abgelaufen.

Meine Kinder machen nach wie vor gut mit.  Wenn sie morgens aufstehen ist der erste Weg in unser Esszimmer wo ich sitze.

Sie finden es schön, ich ehrlich gesagt auch.

Ich bin mal gespannt wie sie nächste Woche reagieren, wenn ich wieder wie üblich an der Arbeit bin.

Was meine Erkältung angeht, hat sich der Grundverdacht nicht bestätigt. Ich erhielt gestern wieder einen Rückruf meines Arztes. Wir sprachen über meinen Zustand und er, wie auch ich, sind der Meinung das es sich um eine normale Erkältung handelt. Der Husten ist unverändert produktiv, wenn auch zeitweise etwas stärker geworden, die Nase läuft mir hier und da mal weg und die Kopfschmerzen sind nur morgens da.

Kurz gesagt grundsätzlich wäre ich für das, was ich habe, nicht zu Hause geblieben. Aber die aktuelle Lage verunsichert einen bei den Symptomen doch sehr.

Teile diesen Beitrag auf ...

Homeoffice – Tag 2

Nun ist er vorbei der zweite Tag im Homeoffice.

Ich möchte euch nicht vorenthalten und auch für mich im Archiv festhalten wie bzw. wo ich arbeite.

Der zweite Tag hat schon besser geklappt. Gestern war es bedingt durch das ungewohnte Arbeiten ein bisschen holprig. Heute hat es schon viel besser geklappt.

Meine Kinder kommen mit der Situation ganz gut zurecht. Meine Tochter leistet mir relativ oft Gesellschaft, Sie Malt oder bastelt  neben mir. Mein Sohn steht oft an seinem Türgitter und möchte auch hinein. Das wiederum kann ich nicht immer zulassen, denn er versteht verständlicherweise noch nicht das Papa keine Zeit hat mit ihm zu spielen.

Manchmal muss ich ihn sogar aussperren, weil er dann zu lautstark protestiert. Und es dann besser ist, weil er mich dann gar nicht erst sieht.

Es klappt gut.

Gesundheitlich wird der Husten schlimmer, er ist zwar nach wie vor Produktiv aber es wird mehr. Die Kopfschmerzen sind mal besser mal wieder etwas schlimmer.

Aber ich glaube, ich werde es überleben.

 

Teile diesen Beitrag auf ...

Homeoffice – Tag 1

Heute morgen bin ich mit Husten und Kopfschmerzen aufgewacht und war hin und her gerissen weil ich nicht wusste was ich tun sollte.

Überall hört und liest man daß man zuhause bleiben soll wenn man krank ist. Was sollte ich tun?

Weil es noch ganz früh war entschloss ich mich dazu meinem Chef eine Nachricht zu schicken das er mich bitte einmal anrufen soll.

In der Zwischenzeit sprach ich mit einem Kollegen das er meinen Rechner hoch fährt sodass ich hier von zu Hause beginnen konnte zu arbeiten.

Zum regulären Arbeitsbeginn klingelte mein Handy, mein Chef war dran und wir sprachen durch wie die Vorgehensweise ist.

Nach diesem Telefonat rief ich bei meinem Hausarzt an, dieser rief mich zurück.

Resultat, ich bin erstmal bis Donnerstag krank geschrieben und muss mich am Mittwoch melden.

Da vier Kollegen Urlaub haben kann ich trotz AU nicht fehlen. Deswegen mache ich Homeoffice. Das ist für mich kein Problem.

Der erste Tag ist nach der Einrichtung gut gelaufen.

Teile diesen Beitrag auf ...

97,5 kg

+0,1 kg zur Vorwoche.

Wir hatten an der Arbeit gestern SaufGrillfest.

Mit leckeren Sachen zum Essen und vielen kleinen Feiglingen.

Zum Schluß waren es 180 Stück die ihr Leben lassen mussten.

Ich hatte irgendwann genug und habe mich zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Es hat rund eine Stunde gebraucht bis ich zu Hause war. Aber der Spaziergang war gut und ich konnte so auch die Kalorien abtrainieren die ich zu mir genommen hatte.

Was meine Wiegeergebnisse angeht wird es hier etwas ruhiger werden. Ich werde für die Zukunft nur noch einmal im Monat mein Gewicht posten.

Das bedeutet nicht das ich das abnehmen dran gegeben habe, ich möchte meinen Blog nicht zu einem Abnehmblog umwandeln. Meiner Meinung nach war ich was den Blog angeht auf dem Weg dahin.

Teile diesen Beitrag auf ...

Bewerber

Unsere diesjährige Ausbildungsstelle fürs Lager ist nach wie vor Online.

Bisher sind sage und schreibe acht Bewerbungen eingegangen wovon zwei für mich in die nähere Wahl kamen.

Einer von beiden hätte heute ein Vorstellungsgespräch gehabt. Er hätte wenn er erschienen wäre.

Nummer eins hat sich damit für eine Absage qualifiziert.

Der zweite hat nächste Woche einen Termin, bin gespannt ob er auftaucht.

Teile diesen Beitrag auf ...

Ausbildungsplatz 2018

Auch für diese Jahr suchen wir wieder einen neuen Auszubildenden.

Ab diesem Sommer gibt es einen neuen Ausbildungsberuf der wie wir finden am besten zu unserem Unternehmen passt.

Der neue Beruf heißt – Kauffrau Kaufmann im E-Commerce

Wir haben bisher zwar nicht so viele Bewerbungen erhalten aber es ist doch die eine oder andere herein geflattert.

Einen Kandidaten haben wir eingeladen, wir sind gespannt wie er sich darstellt wenn er hier ist.

Teile diesen Beitrag auf ...

Knack

Heute stand ein Kunde mit einem Pumpenkopf vor mir und wollte eine Dichtung für diesen haben.

Ich sah mir den Pumpenkopf an und fand folgende Situation vor.

Ich konnte es nicht lassen, denn Kunden zu sagen das er den Schaden mit einer Dichtung nicht beheben kann.

Er hat trotzdem eine bestellt. Ich frage mich noch immer was er mit der Dichtung machen will.

Teile diesen Beitrag auf ...

Im Laufe des Tages

In regelmäßigen Abständen haben wir Praktikanten die über Bildungsträger eine berufliche Orientierung oder Qualifizierung machen.

Seit dem 17.01.2018 haben wir mal wieder einen solchen Praktikanten. Eigentlich.

Aber mal ganz von Anfang an, die Mitarbeiterin (MA) des Bildungsträgers rief an und fragte ob wir aktuell Platz für einen Teilnehmer hätten der eine Orientierung machen würde. Sie gab mir ein paar Details zum Teilnehmer durch. Ich hörte mir das an und stimmt letztendlich zu.

Der erste Tag sollte der 17.01.2018 sein, zwei Tage vorher kam er vorbei um die Vereinbarung unterschreiben zu lassen. Ich erklärte ihm wie, wann und wo er sich zu melden hat. Alles klar, es konnte los gehen.

Einen Tag vor Beginn rief die MA des Trägers hier an um mitzuteilen das es sein könnte das er sich etwas verspäten könnte weil er Berufseinsteiger ist und er damit ein paar Probleme hat, alles kein Problem, kann ja passieren.

Der Arbeitstag beginnt bei uns um 7:30Uhr um 8 war er noch nicht hier, um 9 auch noch nicht um 9:30Uhr rief die MA an um mir mitzuteilen das er bei ihr wäre, sie würde ihn aber zu uns schicken und er wäre um 12 Uhr da. Das war er auch.

Der erste Tag verlief trotz Verspätung ganz gut, er machte gut mit, hörte sich die Erklärungen an und alles war gut. Wir dachten wenn es so weiter geht macht er den schlechten ersten Eindruck wieder weg.

Seither haben wir ihn nicht wieder gesehen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Kartontetris 

Heute wurde von uns eine ziemlich schwere und an verschiedenen Stellen sehr empfindliche Pumpe versendet. 

Damit es auf dem Weg zum Kunden nicht zu einem Transportschaden kommt, habe ich ein bisschen gepuzzelt. 

Ich glaube wenn es bei diesem Paket zu einem Schaden kommt weiß ich auch nicht was wir noch ändern könnten. 

Teile diesen Beitrag auf ...