Magen-Darm

Am Donnerstag letzter Woche wurde meine Frau vom Kindergarten angerufen das sie bitte unseren Sohn abholen soll. Er war vom Stuhl gekippt und hatte sich dreimal übergeben. Selbstverständlich holte sie ihn ab und fuhr mit ihm zum Kinderarzt.

Nach einer kurzen Untersuchung und einem Ultraschall des Bauchs stand die die Diagnose:

Magen-Darm-Infekt

Hier zuhause angekommen merkte man ihm nicht wirklich an das es ihm schlecht geht.Er wollte zwar nicht wirklich was essen aber er tobte hier rum als wenn es kein morgen geben würde.

Wir hatten geplant zu meinem besten Freund zu fahren und das Wochenende dort zu verbringen, wir trafen die Absprache das wir kommen würden wenn es sich bis zum nächsten Tag gebessert hätte. Soweit so gut, die Nacht ist nicht so gut verlaufen.

Mailo hatte mehrfach ins Bett gebrochen und hatte Durchfall. Damit war die Planung für den Arsch Hintern.

Naja was soll man machen, besser so als das nachher noch mehr damit umliegen. Aufgrund der Tatsache das wir hier zu Hause blieben habe ich mich wie schon geschrieben kurzerhand für die Auffrischimpfung angemeldet, die mich ziemlich umgehauen hat.

Seit gestern Abend bin ich für nichts mehr zu gebrauchen, mir tut alles weh, die Nase ist zu, mir ist die ganze Zeit kalt, der Magen rebelliert. Heute morgen bin ich trotzdem wie jeden Sonntag um 8 Uhr losgefahren Brötchen holen wir haben gemeinsam gefrühstückt und haben uns im Anschluss einen Weihnachtsfilm angesehen. Von dem Film habe ich nicht viel mitbekommen. Ich bin auf der Couch eingeschlafen und habe vier Stunden geschlafen. Gebracht hat es mir nicht viel.

Bedingt durch Auswärtstermine die ich an der Arbeit habe kann ich eine Infektion mit Corona nicht 100% ausschließen. Die Symptome passen auch dazu weshalb ich mich einem Selbsttest unterzog. Das Ergebnis:

Negativ

Ich denke das ein gut und nach Anleitung durchgeführter Selbsttest mindestens genauso aussagekräftig ist wie ein Schnelltest einer Teststelle. Denn das was manchmal in den Teststellen gemacht wird, hat nicht viel mit einem „richtigen“ Test zu tun.

Ich werde mir jetzt mal ein Medikamente einwerfen damit ich für morgen wieder fit bin. Denn was ist die deutscheste Aussage schlechthin?

Ich kann nicht krank machen, ich muss an die Arbeit

Teile diesen Beitrag auf ...

Impfung bei Melina?

Corona kommt immer näher, die positiven Tests in der Schule meiner Tochter häufen sich wodurch sie immer häufiger in Isolation muss.

Bisher sind wir glücklicherweise immer an einer Infektion vorbei gekommen aber es ist letztendlich nur eine Frage der Zeit bis es soweit ist. Aus diesem Grund mache ich mir auch immer mehr Gedanken über eine Impfung bei meiner Tochter.

Die Impfung für Kinder ab fünf soll ab dem 16.12. möglich sein, theoretisch würde ich direkt am ersten Tag los gehen um ihr einen eventuell schweren Verlauf zu ersparen.

Ich denke das wir bevor wir Melina Impfen lassen erstmal Gespräche mit dem Kinderarzt führen werden wie er dazu steht. Bei unserem Kinderarzt fühlen wir uns wirklich gut beraten. Er spricht nicht in dem üblichen Arztdeutsch sondern so wie du und ich.

Auf seine Meinung setzten wir!

Teile diesen Beitrag auf ...

Pooltest positiv

Und die nächste bitte.

Heute morgen bekam meine Frau wieder eine Nachricht das der Pooltest der Klasse meiner Tochter mal wieder prositiv ist.

Das bedeutet das meine Tochter wie alle anderen 26 Kinder einzeln getestet wurden, Das Ergebnis der einzeltestung erwarten wir im besten Fall heute Abend noch bzw. morgen im Laufe des Vormittags.

Hoffentlich ist die Isolationdamit wieder beendet. Es kann aber auch sein das Melina als Kontaktperson gilt und in Quarantäne muss.

Für Melina hoffe ich es nicht!

Teile diesen Beitrag auf ...