Schlagwort-Archive: Melina

Spontaner Ausflug nach Zandvoort

Am letzten Sonntag stand unsere Tochter recht früh am morgen neben unserem Bett und machte uns wach.

Nun was macht man an einem Sonntag der doch sehr früh begonnen hat und vom Wetterbericht her nicht so gut aussieht.

Indoorspielplatz, Tierpark oder doch zu Hause bleiben. Wir waren uns nicht sicher was wir machen sollten, bis ich auf die Idee kam man könnte ja mal an den Strand fahren. Ich guckte bei GoogleMaps wie lange wir fahren würden und so entscheiden wir uns, uns auf den Weg nach Zandvoort zu machen.

Nach rund drei Stunden fahrt waren wir da, das Wetter sah im ersten Moment nicht wirklich besser aus wie zu Hause aber es war warm und wir konnten am Strand spazieren gehen.

DSC_0032

Wir liefen am Strand lang und unsere Tochter konnte im Sand spielen. Es wurde Mittag und wir entschieden uns dazu etwas Essen zu gehen. Dazu gibt es in Zandvoort genug Möglichkeiten.

DSC_0031

Nach dem Essen ging es auf einen neben der Strandbude gelegenen Spielplatz der genügend Spielmöglichkeiten für Kinder von ganz klein bis größer bietet.

DSC_0034

Am Nachmittag riss auf einmal der Himmel auf und die Sonne schien in Ihrer vollen Pracht.

DSC_0038

So dass wir uns sogar einen leichten Sonnenbrand holten. Alles in allem war es ein schöner Sonntag, auch wenn die Anfahrt mit drei Stunden nicht die kürzeste ist. Wir werden auf jeden Fall nicht das letzte Mal da gewesen sein.

Da unsere Tochter keinen Mittagsschlaf gemacht hatte, ist sie auf dem Weg nach Hause so ziemlich direkt eingeschlafen.

DSC_0016

Teile diesen Beitrag auf ...

Verlängerung 

Meine Tochter fängt so langsam an das sie sich die Hände waschen möchte. 

Wir haben einen kleinen Klapphocker gekauft, als sie sich darauf stellte und versuchte sich die Hände zu waschen kam sie nicht mehr ans Wasser. 

Meine Frau ging auf die Suche nach einer Lösung und fand bei Amazon eine Verlängerung mit der es möglich ist das Wasser etwas nach vorne zu leiten. 

Also wir sind begeistert und unsere Tochter auch. 

Man darf das Wasser nur nicht zu stark auf machen. Dann spritzt es über das Waschbecken hinaus. 🙂 

Teile diesen Beitrag auf ...

Sicherheitsausrüstung 

Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und meine Tochter hat ihre Liebe zum Fahren mit dem Pukilino entdeckt . 

Für die Sicherheit hat meine Frau eine Warnweste gekauft . Einen Helm haben wir schon länger. Diesen trägt die kleine sehr gerne und sie beschwert sich immer wieder wenn wir ihn wieder ausziehen . 

Gestern war dann der erste Einsatz für die Warnweste . 

Als es dann noch was dunkler wurde haben wir auch das kleine Licht am Helm eingeschaltet . 

Auch wenn das mit dem Licht hätte nicht unbedingt sein müssen . War es schon ganz lustig . 

Teile diesen Beitrag auf ...

Klappbar

Unser große Kinderwagen hat bisher sehr gute Dienste geleistet. Die kleine hat sich so richtig wohl gefühlt und er hat auch so einige Kilometer auf dem Tacho. Allerdings ist er doch sehr klobig und nimmt der gesamten Kofferraum unseres Autos in Anspruch. Also machte meine Frau sich auf die Suche nach einem neuen, kleineren Kinderwagen bzw. Buggys.

Sie wurde nach langer Recherche fündig. Es ist ein Buggy vom gleichen Hersteller wie bei dem großen Wagen. nur mit dem Unterschied das er zusammenklappbar ist.

IMG-20160804-WA0001

Er ist zwar nicht der leichteste, aber es verfügt über einen Griff wie bei einem Pilotenkoffer und hat zusammengeklappt auch nur diese Maße, so dass man ihn sogar als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen könnte.

Wir sind zufrieden und auch die kleine fühlt sich richtig wohl was ja das wichtigste ist.

Teile diesen Beitrag auf ...

Loch im Tisch

Bei meiner Mutter auf der Terrasse steht ein Tisch in dem in der Mitte ein Loch für einen Sonnenschirm ist.

Meine Tochter hat nun herausgefunden das man den in dem Loch versenkten Stopfen von untern heraus drücken kann und man dann nach Sachen angeln kann die sich auf dem Tisch befinden.

So auch geschehen am letzten Wochenende.

So hat sie es öfter gemacht. Nun müssen wir immer darauf achten das nichts was sie nicht haben darf in der nähe des Lochs liegt. Aber sie hat ihren Spaß und das ist die Hauptsache.

Teile diesen Beitrag auf ...

Gemeinsame Zeit

Meine Frau hat seit Anfang Juli einen 450€-Job angenommen. Der Job ist zwei bis drei Tagen  die Woche in den Abendstunden von 19 – 22 Uhr, in der Zeit bin ich mit meiner Tochter alleine. Es ist zwar nicht viel Zeit die wir gemeinsam haben bis die kleine schlafen geht aber die Zeit die wir haben genießen wir.

Es wird viel gespielt und getobt, dann bekommt sie noch was zu essen und dann heißt es fertig machen fürs Bett.

Das mit dem Bett ist das einzige was manches mal ein Thema ist, denn bei den aktuellen Temperaturen ist auch die Raumtemperatur im Kinderzimmer recht hoch, so dass die kleine nicht schlafen möchte bzw irgendwann wieder wach wird und dann auch wach ist.

Meistens versuche ich sie dann nochmal dazu zu überreden weiter zu schlafen, nur das klappt auch nicht immer. Dann hole ich sie wieder aus dem Bett und wir spielen noch ein bisschen, bis sie sich wieder ihre kleinen Äugelchen reibt. Dann klappt es auch wieder mit dem schlafen.

ich bin froh für die Zeit die ich mit meiner Tochter alleine habe.

Teile diesen Beitrag auf ...