Erster Piks

Meine Frau hat heute ihre zweite Impfung bekommen und ich habe sie hin gebracht.

In der Praxis angekommen habe ich einfach gefragt ob sie für mich vielleicht auch noch ein Spritzchen übrig haben.

Leider war nichts übrig.

Nachdem ich fünf Minuten im Wartezimmer gesessen hatte wurde ich aufgerufen.

Mir wurde der Anamnesebogen gegeben den ich bitte ausfüllen sollte. Das tat ich natürlich.

Nach einer erneuten kurzen Wartezeit gab es einen kleinen Piks in den linken Arm und der Chip war implementiert.

In sechs Wochen gibt es dann den zweiten Piks.

Teile diesen Beitrag auf ...

Impfungen sind in aller Munde

Aufgrund der Covid-19 Pandemie sind Impfungen ein heiß diskutiertes Thema.

Wie stehe ich dazu?

Ich stehe dem Ganzen positiv gegenüber!

Das Thema impfen ist bei meiner Frau und mir eine ganz klare Sache.

Wir sowie auch unsere Kinder sind grundsätzlich gegen alles geimpft. Ob es die Tetanusimpfung, Polio oder die sonstigen üblichen Impfungen sind.

Ich weiß das sind Impfstoffe die schon sehr lange existieren und schon sehr gut erforscht sind. Bei dem neuen Impfstoff gegen Covid-19 ist das noch nicht so. Wie dem auch.

Der Impfstoff wurde sehr schnell entwickelt, wurde in Studien getestet und wird seit Ende letzter Woche geimpft.

Lasse ich mich mit dem Impfstoff impfen?

JA!!

Für mich ist klar dass es Spätfolgen geben kann die noch keiner kennt bzw. kennen kann. Aber, hat eine Infektion mit Covid-19 nicht auch Spätfolgen die noch keiner kennt?

In verschiedenen Zeitungsartikeln oder auch im TV wird über Spätfolgen einer Infektion gesprochen.

Für mich ist es also egal welche Spätfolge ich haben werde. Wenn es überhaupt welche gibt.

Aber bis wir überhaupt an der Reihe sind, wird es noch eine ganze Weile dauern. Die Stadt Köln hat im ersten Schwung 180 Impfdosen erhalten und das bei etwas mehr als 1 Millionen Einwohnern.

Teile diesen Beitrag auf ...