Chronische Lymphatische Leukämie

Am letzten Mittwoch hatte ich den Besprechungstermin zur letzten Blutentnahme.

Erst wurde mir wieder Blut abgenommen, anschließend erfolgte das Gespräch mit dem Arzt. Er sagte mir das leider doch etwas gefunden wurde.

Bei dem was ich habe, handelt es sich um eine chronische lymphatische Leukämie.

Er meinte zwar es wäre nicht so schlimm, wie es sich anhören würde, aber es ist eine Leukämie. Es gibt mehrere Formen der Leukämie, die CLL ist gut therapierbar, aber es bleibt meist ein kleines bisschen übrig was wieder groß werden kann.

Was die Therapie angeht, hätte ich noch Zeit gehabt und hätte abwarten können wie es sich entwickelt, jedoch habe ich durch die bei mir auftretende Müdigkeit und Erschöpfung teils starke Konzentrationsstörungen und bin Abends froh wenn ich es schaffe bis 21 Uhr wach zu bleiben. Am Dienstag Abend zum Beispiel bin ich mit meinem Sohn schlafen gegangen.

Dieser Umstand und die Tatsache das meine Milz jetzt schon vergrößert ist, macht den „sofortigen“ Beginn der Therapie sinnvoll. Auf der anderen Seite bin ich aber auch kein Mensch der gerne Zeit verschwendet!

Am 02. November ist der nächste Besprechungstermin, bei dem wirklich alle Ergebnisse vorliegen und die Art der Therapie fest steht. An dem Tag wird auch festgesetzt wann es los geht.

Was ich heute schon weiß, ist das ich zum einen Tabletten nehmen muss und zum anderen mehrere Infusionen erhalten werde.

Teile diesen Beitrag auf ...

3 Gedanken zu “Chronische Lymphatische Leukämie

Schreibe einen Kommentar