Wespen sind ausgezogen

Pünktlich zur vereinbarten Zeit war der Wespenmann da.

Er packte seine ganzen Utensilien aus und legte los.

Mit Staubsauger, Spachtel und Karton bewaffnet rückte er den Tierchen auf den Pelz.

Nach rund zwanzig Minuten war der ganze Spuk vorbei, er hatte das Nest abgebaut, alle Wespen soweit wie möglich eingesammelt und sicher verstaut.

Durch die Spiegelung leider nicht so gut zu erkennen

Meine Kinder hatten noch kurz die Möglichkeit sich die Wespen anzuschauen und dann ging es los.

Er siedelt das Volk in Köln um, sodass sie weiter leben können.

Ganz günstig war es nicht, aber trotzdem ist es mir die Sache wert. Denn es gibt immer weniger Insekten, und gerade für mich als Kleingärtner sind die Tierchen sehr wichtig. Denn sie sorgen dafür dass meine Pflanzen was werden.

Teile diesen Beitrag auf ...

Schreibe einen Kommentar