Wieder da – Teil 2

Seit gestern ist mein Handy wieder da.

Dieses Mal wurde die Platine getauscht was bei dem anderen Gerät geholfen hat.

Ich bin also guter Dinge das mein Handy jetzt hier bleiben wird.

Teile diesen Beitrag auf ...

Handy wieder da

Gestern ist das Paket mit meinem Handy angekommen.

Erst habe ich mir gedacht das es nichts gebracht hat.

Ich begann mein Handy einzurichten. Erst ein paar Apps und schauen.

Es lief gut und ich machte weiter.

Ich will es nicht zu laut sagen, aber es funktioniert.

Bisher kein Neustart.

Dr[ckt die Daumen das es so bleibt!

Teile diesen Beitrag auf ...

Eingerahmt

Von zwei Smarts.

Unser Touran war heute zur Inspektion und zum Ölservice in der Werkstatt. Durch einen Servicevertrag den ich mit der Werkstatt meines Vertrauens geschlossen habe bekommen wir in dem Fall einen kostenfreies Leihauto.

Als ich heute nachmittag weg fahren wollte war das Leihauto ziemlich eingeparkt.

Es war trotzdem kein Problem das Auto aus der Lücke zu holen.

Die Inspektion ist gut gelaufen, es ist alles wieder fit für die nächsten 12 Monate. Dann muss er nämlich das nächste Mal planmäßig in die Werkstatt.

Teile diesen Beitrag auf ...

Luft raus

Heute nachmittag stellte ich an der Arbeit fest das ich einen Plattfuß am Hinterrad habe.

Ich pumpte den Reifen auf und fuhr los. Ich kam bis kurz vor zu Hause und musste das Rad den letzten Rest schieben.

Zuhause angekommen wollte ich es dem Pick-Up Service melden der mir dann aber mitteilte das sie mir zu Hause nicht helfen könnten bzw wollten.

Da ich mein Fahrrad nicht ins Auto bekomme, demontierte ich kurzer Hand das Rad und fuhr mit dem Auto zur Werkstatt und bat darum das man mir auf dem kurzen Dienstweg hilft. Das wurde verneint mit der Begründung man dürfte es nicht man bräuchte das ganze Fahrrad da.

Also fuhr ich unverrichteter Dinge wieder heim und überlegte mir wie ich denn das Fahrrad in die Werkstatt bekomme. Unsere Nachbarn haben einen Anhänger den ich mir kurzer Hand leihen konnte.

Fahrrad in den Hänger und ab zur Werkstatt. Dort wurde alles aufgenommen und für die Reparatur vorbereitet. Morgen soll ich es schon wieder bekommen. Mal sehen ob es alles so klappt.

Teile diesen Beitrag auf ...

Erste Inspektion

Die ersten 300 Kilometer sind schon lange uberrundet. Heute habe ich mein Dienstrad zur ersten Inspektion in die Werkstatt gebracht.

Nach meiner Panne mit der Kette bei meiner ersten großen Tour wird die Kette auf Gewährleistung getauscht, die Bremsen werden neu eingestellt, alles wird ordentlich abgeschmiert und eine Lose Kappe wird richtig befestigt.

Morgen Nachmittag kann ich es wieder abholen.

Bis zur nächsten Inspektion wird es bis zum nächsten Jahr dauern.

Teile diesen Beitrag auf ...

Der hört sich aber komisch an

Heute mittag schickte meine Frau mir ein Foto einer Leuchte ihres Armaturenbrettes.

Ich sagte ihr sie solle den Motor einmal ausschalten und dann wieder neu starten. Das brachte leider nichts. Die Leuchte blieb an.

Sie kam zu mir an die Arbeit und sagte mir das der Smart ruckeln würde und er würde sich komisch anhören.

Ich ging heraus startete den Smart und musste leider feststellen dass er sich wie ein Traktor anhört.

Bei mir an der Arbeit ist eine Autowerkstatt bei der ich weiß das die Arbeit gut und ordentlich gemacht werden. Also fuhr ich kurzer Hand dort hin und der Meister warf einen kurzen Blick auf das Auto.

Er hörte sich die Geräusche an und sagte mir das er wahrscheinlich nur auf einem Zylinder laufen würde. Man müsste ein paar Tests machen. Man könnte die Tests allerdings erst nächste Woche machen. Ich verabredete einem Termin.

Ich befürchte das schlimmste und hoffe das beste.

Hier ein kurzes Video das die Geräusche zeigt.

Teile diesen Beitrag auf ...

Mal wieder was zum Basteln

Wer einen Smart sein eigen nennt muss meiner Meinung nach (zumindest ein bisschen) Spaß am basteln haben.

Am dem übrig gebliebenen Smart war seit einer Zeit einer der beiden Scheinwerfer nicht in Ordnung. Dies machte sich durch eine falsche Einstellung bemerkbar. Grund war ein defekter Motor der Leuchtweitenregulierung. Einen solchen Motor hatte ich noch im Keller liegen das ein ähnlicher Defekt auch bei meinem Smart vorlag sich aber wie durch Geisterhand von alleine behob. Des weiteren war der zweite Scheinwerfer aufgrund der langen Standzeit feucht geworden so das, dass Glas von Ihnen immer wieder beschlug.

Ich machte mich daran den Scheinwerfer auszubauen, dazu musste ich wie schon so oft die gesamte Front des Smarties demontieren. Was auch Reibungslos funktionierte. Nun konnte ich die Scheinwerfer demontieren.

Alles prima dachte ich mir und begann den einen Scheinwerfer zu öffnen damit er mal richtig trocknen kann. Den zweite nahm ich komplett auseinander. Das hieß die Scheibe herunter nehmen und die Spiegel demontieren. Einer der beiden Spiegel ließ sich einfach nach vorne heraus ziehen, der zweite Spiegel war aufgrund der Einstellschrauben nicht so einfach zu lösen.

In der Vergangenheit ist es jedoch schon mal vorgekommen das sich der Spiegel beim austauschen eine Birnchens gelöst hatte und einfach wieder aufgeklickt werden musste. Mit diesem Wissen im Hinterkopf drückte ich von hinten gegen den Spiegel bis dieser lose war und ebenfalls nach vorne heraus genommen werden konnte.

Nun lag der Motor öffnen und konnte mittels eines Schraubendrehers aus dem Gehäuse entfernt werden und siehe da der alte Motor sieht anders aus wie der neue.

IMG_20151020_192150
Der alte Motor

 

IMG_20151020_192156
Und der neue Motor

Angesichts dessen brach ich die Sache ob und verschon alles weitere auf den nächsten Tag. Beim zusammenräumen fiel mir ein kleines Stück schwarzer Plastik in die Finger wo ich nicht wusste wo es hin gehört. Also ging ich auf die Suche nach der Quelle und siehe da mir muss beim Ausbau der Spiegel an einem Halter etwas abgebrochen sein.

Es handelte sich um den Spiegelhalter an dem auch der seitliche Winkel des Spiegels eingestellt wird.

IMG_20151020_192207

IMG_20151020_192225

Scheiße dachte ich mir. Es half alles nichts ich musste auch nach diesem Bauteil schauen.

Am Folgetag machte ich mich auf dem Weg zum einen den richtigen Motor zu bekommen und zum anderen die Halterung.

Beim Hersteller keine Chance die verkaufen nur komplette Scheinwerfer. Danach mehrere Zubehörhändler hier in Köln, bei zweien Fehlanzeige. Beim dritten hätte ich den Motor bekommen aber nicht den Halter. Diese Tatsache brachte mich an den Rand der Verzweiflung. Also klapperte ich noch die Schrottplätze ab, auch ohne Erfolg.

Mir blieb also nichts anderes übrig als einen neuen Scheinwerfer zu kaufen. Das aber nicht beim Hersteller (215€ Originalteil) sondern über das Internet (75€ Zubehörteil aber mindestens genauso gut).

Ein paar Tage später war der Scheinwerfer da und ich konnte alles wieder ein- und zusammenbauen. Für die Einstellung der Scheinwerfer fuhr ich zur Dekra, die machte die Einstellung aufgrund der Licht2015-Aktion die Einstellung kostenfrei.

Nun kann der Winter und damit die dunkle Jahreszeit kommen, ich bin gewappnet.

Teile diesen Beitrag auf ...

Erster Service

Nach fast zwei Jahren und fast 30.000 Kilometern war der erste Service fällig.

Am Freitag war der Golf in der Werkstatt und für den Zeitraum bekam ich einen Leihwagen.

Ergebnis der Wartung, alles in Ordnung bzw wieder alles in Ordnung. Im Protokoll wurde vermerkt das beide Scheinwerfer neu eingestellt wurden.

Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse.

Jetzt habe ich wieder ein Jahr Ruhe und wieder 30.000 Kilometer Zeit für den nächsten Ölwechsel.

Teile diesen Beitrag auf ...

Dekra

Mein Motorrad muss diesen Monat zur TÜV Dekra.

Dafür das ich dieses Jahr nicht wirklich viel gefahren bin, habe ich die Rechnung bekommen.

Die Lenkkopflager haben eine Mittelraste das heißt wenn man von links nach rechts lenkt merkt man in der Mitte ein leichtes einrasten. Damit würde mir die begehrte Plakette verwehrt.

Damit das nicht passiert, habe ich mich umgesehen und habe eine kleine urige Werkstatt gefunden in der die Reparatur im Gegensatz zu Honda nur 150 Euro kosten soll. Die Reparatur ist kostengünstiger da Zubehörteile verwendet werden und keine Originalteile.

Der Laden wirkt urig weil alles mit Motorrädern voll steht und Unmengen an Teilen an den Wänden und Decken hängen. Die zwei die ich gesehen habe, machen einen netten und kompetenten Eindruck auch wenn sie etwas durcheinander wirken.

Teile diesen Beitrag auf ...

Funktioniert fast fehlerfrei

Das bestehende Problem mit dem nicht funktionierenden Kurvenlicht ist behoben.

Die Werkstatt hat zum einen das Bordnetzsteuergerät getauscht und zusätzlich den linken Scheinwerfer.

Die Scheinwerfer verrichten wieder ihren Dienst. Allerdings funktioniert das Abbiegelicht nicht bzw nur unregelmäßig.

Ich war heute nochmal in der Werkstatt, jedoch konnte das Problem nicht sofort behoben werden. Ich habe nun einen Termin für in unserem Urlaub gemacht.

Ich werde das Auto dann dort hin stellen und nach unserem Urlaub wieder abholen. So haben die Leute in der Werkstatt genug Zeit nach dem Problem zu suchen und es zu lösen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Steuergerät geliefert und montiert

Fehler trotzdem nicht behoben.

Am Freitag erfuhr ich das, dass bestellte Steuergerät geliefert wurde und das ich mein Auto bringen könnte.

Heute morgen habe ich ihn dann in die Werkstatt gebracht und hoffte das die Sache damit erledigt sei. Heute nachmittag dann die ernüchternde Meldung des Werkstattmeisters, das Steuergerät ist montiert, aber der Fehler besteht immernoch.

Nun habe ich einen Leihwagen mit Fahrschulaustattung. Morgen soll ich dann mehr erfahren.

In diesem Sinne: Ich habe für morgen noch Fahrstunden frei. 🙂

Teile diesen Beitrag auf ...

Auto ist mal wieder fertig

Gerade habe ich mein Auto mal wieder aus der Werkstatt geholt.

Diesmal waren es laut der Werkstatt ein defektes Kabel und verschließene Zündkerzen.

Gekostet hat es mich dieses Spiel 275 Euro.

Jetzt wird er von mir schick gemacht und anschließend im Internet zum Verkauf angeboten.

Teile diesen Beitrag auf ...

Tage sind gezählt

Die Tage meines Smarties bei mir sind gezählt.

Für mich steht fest das ich ihn nachdem er repariert wurde verkaufen werde.

Es kann zwar sein, das die Reparatur des Steuergerätes die letzte große Reparatur ist, aber man weiß ja nie.

Des Weiteren kommt dazu das wir uns wie schon geschrieben um ein Pflegekind bemühen weshalb wir so wie so ein größeres Auto bräuchten.

Teile diesen Beitrag auf ...

Richtig im Stich gelassen

Mein Smartie hat mich dieses mal so richtig im Stich gelassen.

Letzte Nacht als wir von dem Geburtstag auf dem wir eingeladen waren auf dem Weg nach Hause waren weigerte er sich schneller als 40 km/h zu fahren.

Und das auf der Autobahn.

Also das Warnblinklicht eingeschaltet und die letzten paar Meter die es noch bis zu einem Parkplatz waren auf dem Notstreifen weiter gekrochen.

In weiser voraussicht hatte ich mir die ADAC-App runter geladen um im Ernstfall
nicht lange erklären zu müssen wo ich stehe.

Jetzt war die Möglichkeit des Tests gekommen. Mithilfe der Anruffunktion die Hotline angerufen, die Situation und die Fahrtrichtung geschildert und schon war die Hilfe unterwegs.

Rund eine Stunde später kam der Schlepper um uns von dem Parkplatz weg zu holen.

image

Den Grund für den Defekt wusste ich ja schon ich hatte bis dahin nur gehofft das, dass Problem mit der letzten Reparatur behoben sei.

Auf jeden Fall war das Protokoll schnell ausgefüllt.

image

Aufgrund meiner Plusmitgliedschaft brauchen wir uns nicht um die weitere Abwicklung mit der Fahrzeugrückführung zu kümmern. Die Rückführung kann laut dem Fahrer bis zu zehn Tage dauern, da mein Auto mit einem Sammeltransport nach Köln in die Werkstatt gebracht wird.

Wir haben vom ADAC einen Leihwagen bekommen den wir behalten können bis das mein Auto repariert ist. Jedoch erstmal maximal für sieben Tage.

image

Mal sehen wie lange mein Auto jetzt unterwegs ist bis es in Köln eintrifft.

Die Werkstatt hatte mir ja schon gesagt das der defekt jetzt nur noch am Steuergerät liegen kann. Ein Austausch des Steuergerätes kostet rund 1000 Euro was mir eindeutig zu viel ist. Eine mögliche Reparatur des Steuergerätes kostet meist nur ein Drittel dessen.

Deswegen warte ich mal ab was mir die Werkstatt sagt ob für die auch eine Reparatur des Steuergerätes möglich ist. Wenn nicht überlege ich mir noch was ich weiter mache.

Teile diesen Beitrag auf ...

Womit man nicht rechnet

Als ich letzte vorletzte Woche mein Auto in die Werkstatt brachte und ich noch nicht wusste was mich die Reparatur kosten wird rechnete ich mit 500 – 800 € für die Reparatur.

Es wurde ganz anders, es waren rund 140 €.

Gestern brachte ich mein Motorrad in die Werkstatt da auch diese kleine Probleme machte.

Meine Fehlerangabe war:

Läuft im hohen Drehzahlbereich nicht sauber, Schlechte Gasannahme, Einstellung prüfen

Heute rief mich die Werkstatt an und teilte mir mit was denn so alles zu machen ist und was es mich kosten wird.

  1. Vergaser verschmutz – muss auseinander genommen, gereinigt, zusammengebaut  und neu eingestellt werden. In einem werden die Zündkerzen mitgetauscht, ca. 400 €
  2. Lenkkopflager defekt – die Lager müssen getauscht werden, ca. 300 €
  3. Bremse hinten – Bremsscheibe und Bremsbeläge müssen getauscht werden ca. 350 €

Alles zusammen rund 1100 € !!!

Ein Schlag in die Magengrube auf den ich nicht gefasst war.

Pos. 2 und 3 habe ich von der To-Do-Liste gestrichen, das wird entweder selber gemacht oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Da ich mit dem Motorrad sonst nicht vernünftig fahren kann habe ich die Sache mit dem Vergaser machen gelassen.

Dieses Jahr geht als beschissenstes Jahr aller Zeiten  in die Geschichte ein.

Teile diesen Beitrag auf ...

Auto fahrbereit

Es ging schneller wie gedacht, mein Auto ist fertig und Fahrbereit.

Es war eine kleine Ursache die eine doch so große Wirkung hatte.

Es war der Unterdruckschlauch am Turbolader der einen Defekt aufwies. Die Smartwerkstatt hat ihn ausgetauscht, bezahlt habe ich rund 140€ für die Reparatur.

Jetzt darf aber mal Schluss sein mit den defekten und dem Geld ausgeben fürs Auto.

Teile diesen Beitrag auf ...

Auto fahrbereit hätte der Post bald geheißen

Wäre da nicht die Technik meines Smarties.

Nachdem ich die Liste mit Fehlern über die ich schon schrieb in der Hand hielt konnte ich mich auf die Suche nach dem Sensor machen.

Als ich ihn gefunden hatte baute ich ihn aus und reinigte ihn. Leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg so dass ich mich gestern auf den Weg zu meinem Smarthändler machte um den Ladeluftsensor und den Temperatursensor zu erwerben.

Zwei kleine Sensoren im Wert von 103,89 Euro sollten es sein.

Zu Hause angekommen machte ich mich daran die Sensoren auszutauschen, was aufgrund der Lage nämlich direkt oben auf dem Motorblock kein Problem war. Kurz die Batterie ab- und wieder angeklemmt und schon konnte es zur Probefahrt los gehen.

Die ersten Meter waren sehr holprig, aber es wurde von Minute zu Minute besser. Also war ich sehr optimistisch.

Am späten Nachmittag fuhr ich mit meiner Frau zum Einkaufen, alles bestens. Er fuhr wie neu und ich war über glücklich.

Als wir vom Einkaufen weg fuhren begannen die Probleme mit dem holpern wieder, diesmal schlimmer wie zuvor. Zuletzt sogar so schlimm das er mir ausging wenn ich anhielt.

Tiefschlag in die Magengrube!!

Ich weiß nicht was das Problem ist bzw. durch was es ausgelöst wird. Mitte nächster Woche soll das von mir bestellte OBD-GERÄT ankommen. Dann lese ich den Fehlerspeicher nochmal aus und bin dann hoffentlich schlauer.

Drückt mir die Daumen das es nicht so schlimm wird.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Teile diesen Beitrag auf ...