Schlagwort-Archive: 2019

Von der Einladung zur Ausladung

Würde man mich Fragen wie der aktuelle Status meiner Familie ist, würde ich antworten es ist kompliziert.

Woran liegt es?

Das ist ja gerade das komplizierte, bei dem ich glaube ich etwas weiter ausholen muss.

Vor mehr als zwei Jahren hat es zwischen meinen Eltern und meiner Frau einen Streit gegeben, bei dem ich nur noch das Ende mitbekam. Es endete damit das meine Eltern nichts mehr mit meiner Frau und meine Frau nichts mehr mit meinen Eltern zu tun haben wollten.

Nach und nach legte sich die Spannung zwischen meinem Vater und meiner Frau so weit, dass dort wieder ein reger Kontakt möglich war bzw. gewollt war. Der Kontakt zwischen meiner Mutter und meiner Frau ist seither unterbrochen.

Die Spannungen zwischen meinen Eltern und meiner Frau haben keine Auswirkung auf die Möglichkeit das meine Kinder Ihre Großeltern besuchen können. Denn der Kontakt zwischen mir und meinen Eltern ruht trotz der Vorkommnisse nicht. Möchte ich zu meinen Eltern fahren ist dies kein Problem.

Und hierbei sind wir bei einem Punkt, der mir aktuell sehr zu schaffen macht. Seit rund vier Monaten fehlt mir die Lust/ der Wille meine Mutter zu besuchen. Dies und die Sache vor zwei Jahren führte vor rund sechs Wochen dazu das es hier bei uns in der Wohnung erneut zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen meiner Frau und meinem Vater kam. Diesmal saß ich dabei und habe es miterlebt.

Resultat dieser Auseinandersetzung war/ist das wieder Sendepause zwischen meiner Frau und meinem Vater ist.

Seither war ich mit meiner Tochter alleine bei meinem Vater zu Besuch. Das lief „soweit“ ganz gut.  Aktuell ist meine Tochter sehr aufgedreht und in einer sehr anstrengenden Phase. Anscheinend zu anstrengend für meinen Vater. Bei unserem letzten Besuch bekam ich durch die Blume zu hören, dass wir am besten erst dann wieder kommen sollen, wenn meine Tochter etwas ruhiger ist. Ursache für die Unruhe bei unserem letzten Besuch war meiner Meinung nach das ich meine Tochter aufgrund Ihrer Handlungen zur Ordnung rufen musste und Sie daraufhin anfing zu schreien bzw. zu weinen. Wir zogen uns an und machten uns auf den Weg nach Hause.  Nicht falsch verstehen, ich habe meine Tochter nicht dazu gezwungen nach Hause zu fahren, sie wollte nach Hause und so folgte ich dem Wunsch.

Den ganzen Weg nach Hause und die Zeit bis heute waren mit vielen Zeiten des Nachdenkens gespickt. Nachdenken wie es weitergehen soll. Es steht Weihnachten vor der Tür, eigentlich eine Zeit in der man Zeit mit der ganzen Familie verbringen sollte.

Hierfür fehlt mir einfach der Wille.

Ich bin froh, dass ich meine, eigene kleine Familie habe, dass ich meine Kinder habe, und ich einen guten Rückhalt durch meine Frau habe.

Warum heißt der Beitrag von der Einladung zur Ausladung?

Ganz einfach, seit Jahren ist es so das die Familie sich bei irgendwem zum Essen trifft. So ist es sicherlich nicht nur bei uns, so ist es eigentlich überall wo die Familien in Takt sind.

Für dieses Jahr hatte uns mein Bruder zum Essen an Heiligabend eingeladen.

Mit der Rückmeldung, ob wir kommen möchten oder nicht, hatte ich ein bisschen auf mich warten lassen.

Eines Morgens sprach ich meinen Bruder an wer denn alles kommen würde.

Das Gespräch endete mit der Ausladung für den Abend! Begründung hierfür, man wolle ja nichts erzwingen.

Für mich brach eine Welt zusammen! Zwei Tritte in die Magengrube so kurz hintereinander, da soll man noch alle Gedanken beieinander halten können!?

Vor dem letzten „Zwischenfall“ hatte uns mein Vater für den zweiten Weihnachtsfeiertag zum Essen gehen eingeladen. Diesen Termin werde ich verstreichen lassen.

Mir fehlt hierfür die Lust bzw. die Kraft.

Teile diesen Beitrag auf ...

Gutachten da

Nach dem Unfall war ich mit meinem Auto in der Werkstatt um abklären zu lassen was passiert ist.

Nun ist das Gutachten da.

Der Schaden kann für rund 1800 Euro repariert werden.

Es liegt der gegnerischen Versicherung vor. Ich warte drauf das die Reparatur beauftragt wird.

Lt. dem Gutachten werden zwei Tage für die Reparatur angesetzt.

Teile diesen Beitrag auf ...

Tschüss Sparkasse, Hallo DKB

So lange wie ich mich zurückerinnern kann bin ich schon Kunde bei der Sparkasse gewesen. Und jetzt kommt das aber.

Aber die Konditionen der selbigen sind mittlerweile haarsträubend.

Wir haben bisher jeden Monat 13,95 € für unser Konto gezahlt. Was haben wir dafür bekommen? Ein Girokonto mit zwei Mastercard-Gold. Jeden Monat rund 14 € dafür das wir alles selber gemacht haben. Die Sparkasse hatte mit uns keinen großen Aufwand. Natürlich kann man sagen, das die Sparkasse ein großes Netzwerk an Filialen und Geldautomaten hat. Das stimmt auch. Jedoch brauchen wir selten Bargeld, wir zahlen, wo es geht immer alles mit Karte. Die Filialen nutzen mir auch nichts da ich nichts zu klären habe für was ich in die Filiale müsste.

Meine Frau ist auf die Suche gegangen und hat die DKB Bank gefunden, dort bezahlen wir nichts für unser Konto und erhalten ebenfalls zwei Visakarten.

Mit diesen können wir an allen Geldautomaten kostenfrei Geld abheben (wenn man doch mal Bargeld braucht) mit den EC-Karten können wir bei REWE oder anderen Geschäften ebenfalls kostenfrei Geld abheben.  Wofür soll ich dann noch die rund 14 € bezahlen?

Natürlich beinhaltet die Visa keine Versicherungsleistungen wie die Mastercard-Gold. Die Leistungen haben wir bisher (zum Glück) noch nie in Anspruch genommen bzw. in Anspruch nehmen müssen. Auch hier gibt es Möglichkeiten. Meine Schwiegermutter hat für unseren diesjährigen Urlaub in den USA eine Reiseabbruch- und Rücktrittversicherung abgeschlossen, die genauso gut oder auch schlecht ist wie die der Mastercard und hat für den Urlaub rund 20 € bezahlt. Die Auslandskrankenversicherung haben wir über den ADAC. Das würde ich auch nie ändern.

Lange rede kurzer Sinn, Tschüss Sparkasse. Es war eine schöne Zeit mit dir.

Teile diesen Beitrag auf ...

Rumms

Wie üblich an einem Sonntag bin ich auch heute morgen zum Bäcker unseres Vertrauens gefahren um Brötchen für unser gemeinsames Frühstück zu holen.

An einer Ampel stehend rumpelte es auf einmal. Ich dachte erst das Auto wäre ausgegangen, was durch einen Blick aufs Armaturenbrett widerlegt werden konnte.

Mir war der hinter mir stehende PKW drauf gerollt. Es war so stark das unser Auto aus der automatischen Haltebremse in die Feststellbremse gewechselt ist.

Äußerlich war nichts zu sehen aber aus Erfahrung weiß ich das man einen Defekt nicht unbedingt direkt sehen muss.

Um nachher keine Diskussion zu haben was passiert ist und wer Schuld ist rief ich die Polizei dazu.

Nach einer halben Stunde waren sie da und nahmen alles auf.

Ich werde mich dann Anfang der Woche darum kümmern dass alles notwendige in die Wege geleitet wird.

Teile diesen Beitrag auf ...

Laufen

Auch wenn es hier schon länger nichts mehr zum Thema Gewichtsreduktion zu lesen gab existiert das Projekt noch.

Mein Gewicht verändert sich nur nicht mehr. Das ist von mir auch so gewollt. Nach meinem letzten Gespräch mit dem Arzt habe ich beschlossen mein Gewicht zu halten und zu festigen.

Das klappt ganz gut, mein Gewicht schwankt zwischen 97 und 99 kg.

Mein Schwager kam vor zwei Wochen auf die Idee mit mir am Strangman Run – Fun Run hier in Köln teilzunehmen.

Erst hatte ich bedenken weil Joggen nicht meins ist und ich in die Richtung nicht trainiert bin. Nachdem ich mir Videos angesehen habe und es „nur“ 6 Kilometer sind habe ich zugesagt.

Seither laufe ich ein bis zwei Tage die Woche um ein bisschen dafür zu trainieren.

Es macht richtig Spaß.

Ich werde berichten wie es war, wenn ich es überlebe. 🙂

Teile diesen Beitrag auf ...

Gartenparty

Nachdem wir uns gemeinsam einen Pool gekauft haben steigern wir unsere Aktivitäten im Garten immer weiter. Gestern haben unsere Nachbarn noch etwas für unsere Kinder hinzugesteuert.

Wir haben dann jetzt auch noch eine kleine Hüpfburg mit Rutsche ins Wasser.

So sind unsere Kinder richtig gut beschäftigt und haben vor allem ihre Freude an den ganzen Sachen.

Teile diesen Beitrag auf ...