Schnullerfee

Seit Donnerstag schläft Mailo in seinem neuen Bett, meine Frau hatte ihn schon länger vorbereitet das er wenn das neue Bett steht ohne Schnuller schlafen geht.

Als er am Donnerstag schlafen gegangen ist, ist er ohne Schnuller eingeschlafen ohne das wir nochmal etwas sagen mussten.

Er hat gestern Abend seine Schnuller auf die Balkonbrüstung gelegt damit die Schnullerfee sie abholen kann, er verabschiedete sich von ihnen und ging schlafen. Es gab zwar ein paar Tränchen aber nachher war dann auch wieder alles in Ordnung.

Die Schnullerfee war tatsächlich da!

Sie hat ihm einen Tonie für seine Toniebox gebracht.

Melina nimmt das ganze als Ansporn zu versuchen ohne Daumen einzuschlafen. Gestern Abend hat es zum Ärger meiner Tochter leider nicht geklappt. Aber sie wird auch das schaffen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Ein Bett für Zwei

Meine Tochter hatte ihr Bett bisher für sich alleine.

Am letzten Wochenende haben wir dies dann geändert.

Wir haben die Änderung natürlich nicht gemacht, ohne vorher mit ihr gesprochen zu haben, denn es ist ja schließlich ihr Bett.

Das Bett als solches ist aufgebaut wie ein Etagenbett, nur dass das untere Bett fehlte.

Man kann zwar ein zweites Bett hinzukaufen, ich hatte mich allerdings dazu entschlossen es selber in die Hand zu nehmen. Wir fuhren in den nahegelegenen Baumarkt, kauften ein Regalbrett eine Dachlatte, zwei Holzschrauben die lang genug waren und ein Päckchen Holzdübel.

Alles in allem hat der Umbau rund eine Stunde in Anspruch genommen. So sieht das „neue“ Bett für zwei aus.

Einen Lattenrost und eine Matratze hat meine Frau im Netz bestellt.

Nachdem die Matratze ausgelüftet war, konnte er darin schlafen. Die erste Nacht war zwar etwas unruhig aber es klappte ganz gut. Mittlerweile haben wir das alte „kleine“ Bett abgebaut.

Endlich haben die zwei mehr Platz in Ihrem Zimmer und die ganzen Spielsachen sind aus unserem Wohnzimmer verschwunden.

Teile diesen Beitrag auf ...

Beginn der Adventszeit

Heute ist der erste Advent, und passend dazu haben wir unsere Fenster dekoriert.

Heute haben wir das ganztägliche schlechte Wetter dazu genutzt und haben die Weihnachtsbäckerei eröffnet.

Meine Tochter, Frau und ich haben die ersten Plätzchen gebacken.

Es waren Ausstechplätzchen, so konnte Melina sich richtig austoben.

Das ist unser Ergebnis. Sie schmecken richtig gut. Ich darf nicht so viel davon essen.

Teile diesen Beitrag auf ...