Schlagwort-Archive: Wetter

Pullerparty

In der Familie meiner Frau ist üblich die neuen Familienmitglieder mit einer kleinen Feier zu begrüßen.

Diese „Pullerparty“ haben wir am letzten Samstag gefeiert.

Die Feiern bedürfen einer ganz schönen Vorbereitung.
Es muss eingekauft werden und die ganzen Sachen aus dem Keller ausgemottet werden.

Die Zelte müssen aufgestellt werden und entsprechend mit Bänken ausgestattet werden.

Um die ganzen Sachen in den Garten zu transportieren habe ich mir einen Anhänger von meinen Nachbarn geliehen. Der Weg von der Einfahrt bis zum Keller ist ziemlich weit, weshalb ich den Anhänger kurzerhand abgekuppelt habe und in den Garten geschoben habe.

Die Male davor habe ich es mit doch sehr umständlich gemacht und habe die Sachen alle den gesamten Weg in den Keller getragen. In Zukunft weiß ich ja wie es einfacher geht.

Es gab Nachmittags leckeren Kuchen und Abends leckeres vom Grill.

Alles in allem war es eine schöne Feier und das trotz des schlechten Wetters am letzten Samstag.

Teile diesen Beitrag auf ...

Heiß, heißer der Sommer 2018

Das aktuelle Wetter ist der Wahnsinn.

Durch die Bank Temperaturen über 30 Grad und Sonne Sonne Sonne.

Bei uns in der Wohnung laufen zwei Ventilatoren im Dauereinsatz und wir leben quasi in einer Dunkelkammer. Denn bei den Temperaturen haben wir tagsüber alle Rollos unten sodass die Wärme draußen bleibt.

Unsere Raumtemperatur hat sich aufgrund dieser Vorgehensweise zwischen 24 und 28 Grad eingependelt.

Laut Wetterbericht soll es zur Wochenmitte etwas abkühlen. Dann sollen es nur 23 bis 29 Grad werden. Der nächste ergiebige Regen soll jedoch erst Ende August fallen. Lassen wir uns mal überaschen wann es soweit ist.

Teile diesen Beitrag auf ...

Lange gebraucht

In unserer Familie hat es am Montag ein freudiges Ereignis gegeben.

Unser zweiter Neffe wurde geboren.

Für uns Stand damit fest das wir uns auf den Weg machen um den kleinen Mann zu besuchen.

Aufgrund der Witterung an diesem Wochenende war die Hinfahrt zum Teil schon sehr abenteuerlich aber heute die Rückfahrt topt alles.

Der Großteil der A44 zwischen Kassel und Dortmund war weder gestreut noch geräumt. Das selbe galt auch für die A1 von Dortmund nach Köln.

Bei Remscheid zeigte das Navi eine Verzögerung von einer Stunde und drei Minuten an. Erst dachte ich es wäre ein Fehler, aber es entpuppte sich als richtig.

Wir standen letztendlich in einem 20 Kilometer langen Stau in dem ich mal wieder das Automatikgetriebe des Golfs in Verbindung mit dem ACC zu schätzen gelernt habe.

Nach einer gefühlten Ewigkeit waren wir um 19 Uhr zu Hause angekommen. Mein Blick in den Bordcomputer zeigte mir die genaue Fahrzeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit an.


Wir waren froh zu Hause zu sein.

In den nächsten Tagen soll es auch in Köln wieder schneien. Ich bin gespannt wie sich die Verkehrssituation hier entwickelt.

Teile diesen Beitrag auf ...