Schlagwort-Archive: Fahrrad

Erste Inspektion

Die ersten 300 Kilometer sind schon lange uberrundet. Heute habe ich mein Dienstrad zur ersten Inspektion in die Werkstatt gebracht.

Nach meiner Panne mit der Kette bei meiner ersten großen Tour wird die Kette auf Gewährleistung getauscht, die Bremsen werden neu eingestellt, alles wird ordentlich abgeschmiert und eine Lose Kappe wird richtig befestigt.

Morgen Nachmittag kann ich es wieder abholen.

Bis zur nächsten Inspektion wird es bis zum nächsten Jahr dauern.

Teile diesen Beitrag auf ...

Kleine Ziele setzten

Bei meinem Termin bei meinem Arzt sagte er mir ich solle mir kleine Ziele setzen was das abnehmen angeht.

Das erste Ziel habe ich schon erreicht, ich habe ein tolles Fahrrad und fahre nun schon seit fünf Wochen damit durch Köln.

Was mein Gewicht angeht ist mein erstes Ziel die 120 kg Marke zu knacken.

Eins nach dem anderen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Radtour mit Hindernis

Letzten Sonntag habe ich mit meinem Freund die erste große Radtour gefahren.

Es ging bei uns los Richtung Norden zum Fühlinger See, von da aus nach Merkenich und zum Rhein. Am Rheinufer entlang über Niehl zur Bastei und wieder zu uns.

Alles in allem waren es 32 km.

Eine wirklich schöne Tour wenn nicht die Panne auf der Hälfte der Strecke gewesen wäre.

Für fuhren gerade an den Ford-Werken in Richtung Rhein als es knackte und ich keinen Vortrieb mehr hatte.

Ich hielt an und sah nach warum ich nicht weiter voran kam und siehe da die Kette an meinen drei Wochen alten Rad war gerissen.

Ich hatte wohl das schwache Glied in meiner Fahrradkette gefunden.

Was nun?

Dadurch das ich das Fahrrad geleast habe, verfügt dieses über eine Vollkaskoversicherung und einen Wartungsvertrag. Dazu gehört im Pannenfall auch ein Pick-Up Service der einen einsammelt und dafür sorgt das man wieder mobil wird.

Das Problem an der Sache war das ich weder eine Telefonnummer noch sonst irgendwas wusste wie es funktioniert bzw wie es weiter geht.

Wir begannen zu googlen fanden auch etliche Telefonnummern bei denen aber niemand zu erreichen war.

Während wir dort standen und googleten hielt ein älterer Herr an und bot seine Hilfe an. Ich erwiderte mit ironischem Unterton das er uns helfen könnte wenn er eine neue Kette dabei hätte.

Er sagte, er hätte zwar keine neue Kette dabei er könnte aber trotzdem helfen.

Er packte eine kleine Tasche aus und holte einen Kettentrenner heraus.

Er setzte diesen an und ganze zehn Minuten später konnten wir unsere Fahrt fort setzen.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie dankbar ich dem Herrn war bzw bin.

Am Montag habe ich dann erstmal bei der Leasingfirma angerufen und habe mich erkundigt wie ich beim nächsten Mal vorgehen bzw anrufen muss und habe direkt einen Termin in der Werkstatt für die erste Inspektion und den Tausch der Kette gemacht.

Teile diesen Beitrag auf ...