Ausbildungsplatz 2015

Nachdem wir letztes Jahr unsere erste eigene Auszubildende im Büro und einen Auszubildenden im Lager eingestellt haben, haben wir für dieses Jahr einen weiteren Platz im Büro ausgeschrieben.

Bewerbungen sind genügend angekommen, wir haben die aus unserer Sicht am besten geeigneten Bewerber heraus gesucht und zu einem Gespräch eingeladen. und da ist der Hacken.

Von insgesamt 12 eingeladenen Bewerbern und Bewerberinnen haben wir bisher nur zwei Gespräche geführt.

Das erste Gespräch ist so lala verlaufen und wir überlegen noch. Das zweite Gespräch, da muss man sehen wie es sich entwickelt, der junge Mann kommt nächste Woche erst mal für drei Tage zum Probearbeiten.

Für morgen steht noch ein Gespräch an und dann ist die Bewerbungsrunde erst mal abgeschlossen.

Die restlichen Gespräch sind wegen fehlender Teilnahme (Bewerber ist nicht erschienen) ausgefallen.

Man hört immer “ich habe von meiner Bewerbung nie wieder was gehört”, was bedeuten soll das sich die Firma nicht wieder gemeldet hat. Aber wir als Unternehmen werden nicht informiert wenn der oder die Bewerber/in schon was anderes gefunden hat. Schade für die Zeit die man aufwendet, die dann anderweitig verwendet werden könnte.

Neues Schreibutensil

Irgendwann ist mir beim Stöbern in der Schublade in der wir alle möglichen Stifte und Schreibsachen aufbewahren mein alter Füller in die Finger gefallen.

Da ich immer gerne mit einem Füller geschrieben habe, besorgte ich mir Patronen für selbigen und nutze ihn fortan an der Arbeit.

An der Arbeit kam ich gut zurecht und es lief prima so dass ich mir einen neuen etwas edler aussehenden Füller gekauft habe.

image

Sehr schön anzusehen und liegt gut in der Hand.

Rüsselseuche

Momentan geht wie man in den Nachrichten und Zeitungen ließt und hört geht eine Grippewelle umher.

Auch an uns ist sie nicht vorbei gegangen.

Unser Azubi im Lager, unsere Azubine im Büro und ein Kollege sind krank und fehlen.

Für uns sind drei fehlende Kollegen nicht einfach weg zu stecken, denn so groß sind wir nicht und das Arbeitspensum steigt für die übrig geblieben drastisch an.

Ich hoffe es werden nicht noch mehr denn ein weiterer Kollege sagte heute das er Halsschmerzen hatte und es ihm nicht gut geht und bei mir fängt es auch langsam an.

Ich habe mir heute direkt ein paar Portionen Aspirin-Complex rein gedreht.

Von A wie Abnehmen, bis Z wie Zeit

In den letzten Wochen ist hier nicht mehr viel los.

An was liegt es?

Seit unserer Rückkehr aus den USA, hat sich zwar nicht viel geändert, allerdings fehlt mir seither die Lust zu schreiben. Wobei es doch das eine oder andere zum verbloggen gäbe.

In der Woche stürze ich mich morgens kopfüber in die Arbeit. Nachmittags nach Feierabend stehen entweder irgendwelche Termine an, oder ich bin froh das ich nichts mehr höre oder sehe. Das heißt umziehen, etwas zu essen machen und dann auf die Couch und vom Fernseher berieseln lassen.

Einfach offline sein.

Das Abnehmen geht in Zukunft ohne Almased weiter. Almased war für mich sowieso nur die Zündungsphase für das Abnehmen mit LLID. Am Freitag morgen hatte ich mein letztes Shake. Seither esse ich in Anführungszeichen ganz normal. Nur das ich darauf achte, was ich esse.

Letztes Gewicht am Samstag festgestellt : 110,7 Kilogramm.

Mein Wochenende sprich den Samstagmorgen verbringe ich damit zwei Treppenhäuser im Rahmen eines Minijobs zu putzen. Danach stehen Einkäufe und Besorgungen auf der Agenda. Abends bzw Sonntags Unternehmungen mit unseren Nachbarn.

So vergeht Woche um Woche.

Ich hoffe das ich die Stammleser die ich mittlerweile habe, dadurch das ich momentan nichts schreibe, nicht vergraule. Aber ich lebe momentan lieber etwas mehr offline und in den Tag hinein. Die Zeit in der ich wieder etwas mehr schreiben werde, die wird ohne Zweifel kommen.

Seid mir bitte nicht böse und bleibt mir treu.

Azubine

Heute hatte unsere Azubine ihren ersten Arbeitstag bei uns.

Sie ist die erste Azubine bzw generell der/die erste Auszubildende die wir in Eigenregie ausbilden werden.