Schlagwort-Archive: 2019

Gartenparty

Nachdem wir uns gemeinsam einen Pool gekauft haben steigern wir unsere Aktivitäten im Garten immer weiter. Gestern haben unsere Nachbarn noch etwas für unsere Kinder hinzugesteuert.

Wir haben dann jetzt auch noch eine kleine Hüpfburg mit Rutsche ins Wasser.

So sind unsere Kinder richtig gut beschäftigt und haben vor allem ihre Freude an den ganzen Sachen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Was hatten wir ein schönes Wochenende

Nachdem wir unseren Pool richtig aufgepumpt haben, haben wir ihn gefüllt und gestern zumindest schon einmal die Füße und Beine abgekühlt. Denn das Wasser war noch ein bisschen zu kalt.

Wir hatten gestern aber auch ohne Pool einen schönen Abend.

Heute dann war es soweit wir konnten das erste Mal baden gehen.

So ließen sich die Temperaturen gestern und auch heute richtig gut aushalten.

Für die Nacht und den morgigen Tag haben wir eine Abdeckplane gekauft das wir nicht jeden Tag das Wasser heraus lassen müssen.

Wenn das Wetter so bleibt werde ich den Pool wohl auch nachmittags nach der Arbeit mal nutzen um mich abzukühlen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Unser Urlaub 2019

Wir haben viel erlebt in unserem Urlaub in den USA aber beginnen wir mal am Anfang.

Der Hinflug war vollkommen unspektakulär. Beide Kinder waren wirklich lieb und brav. Haben wenig Unfug gemacht.
Bei Melina hat man eine Stunde vor der Landung gemerkt das Sie sich bewegen möchte und das sie so langsam aus dem Flugzeug heraus möchte.
Mailo ist während der Landung eingeschlafen.

fbt

In Newark angekommen ging es für uns nach den ganzen Formalitäten auf dem direkten Weg zur Autovermietung um unseren Leihwagen abzuholen.
Da wir unsere Autositze nicht mitnehmen konnten, mussten wir als erstes zu einem Walmart um dort zwei Kindersitze abzuholen die wir von zu Hause aus schon bestellt hatten.

Als dieser Punkt auch erledigt war, sind wir für eine Nacht in einem Hotel untergekommen das nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt war.
Für die eine Nacht war das Hotel absolut in Ordnung, das Zimmer war sauber und ordentlich.
Das Frühstück war auch in Ordnung.

Am nächsten morgen sind wir nach dem Frühstück frisch und munter in Richtung Baltimore los gefahren. Die Fahrzeit war laut Navi mit rund 4,5 Stunden angegeben. Die Zeit haben wir aber auch gebraucht. Wir haben uns ja auch nicht abgehetzt und sind die Sache mit Ruhe angegangen.

Bei der Familie in der Nähe von Baltimore angekommen, haben wir erstmal unsere Koffer ausgepackt und haben einen kleinen Happen gegessen.
Für uns war das ankommen bei der Familie so als wenn wir nur ein paar Tage weg gewesen wären und jetzt wieder zu Hause wären.
Ein ganz eigenartiges Gefühl.

Die nähsten Tage vergingen gefühlt ganz langsam. Morgens begannen wir mit einem leckeren Frühstück.

dav
dav
nor

Danach ging es meistens zu Tagesausflügen los. Diese hatten unterschiedliche Ziele, manchmal lagen sie ganz in der Nähe, mal war es nur eine Mall in der Nachbarschaft und an manchen Tagen ging es auch mal etwas weiter weg.

Für meine Schwiegermutter war es das erste mal das sie in die USA gereist ist und sie war von den vielen Eindrücken überwältigt bzw begeistert.

Innerhalb der ersten 14 Tage sind wir unter anderen auch nach Baltimore, Washington D.C. und Arlington gefahren.
Bis dahin wusste ich nicht das es in Baltimore am Inner Harbor auch ein World Trade Center gibt. In diesem gibt es auch ein Observation Deck wo wir natürlich hoch gefahren sind. Der Ausblick von dort war Atemberaubend.

In Washington waren wir am weißen Haus, am Washington Monument und in der Central Station. Den Kongress haben wir leider nicht mehr geschafft. Es war einfach zu spät bzw die kleinen waren einfach nur fertig.

Der Nationalfriedhof Arlington ist absolut riesig, für deutsche Verhältnisse unvorstellbar. Wir waren zwar bei unserem ersten Aufenthalt 2014 auch schon einmal dort aber man sieht bei jedem Mal wieder etwas neues.

Es war wunderbar und wir hatten eine gute Zeit.

In den Tagen zwischendurch haben wir die eine oder andere Mall unsicher gemacht und die Kreditkarten zum glühen gebracht.

Die ersten 14 Tage vergingen gefühlt sehr langsam aber sie waren zu schnell vorbei.

Wie es weiter ging erfahrt ihr im nächsten Beitrag.

Teile diesen Beitrag auf ...

97,5 kg

+0,1 kg zur Vorwoche.

Wir hatten an der Arbeit gestern SaufGrillfest.

Mit leckeren Sachen zum Essen und vielen kleinen Feiglingen.

Zum Schluß waren es 180 Stück die ihr Leben lassen mussten.

Ich hatte irgendwann genug und habe mich zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Es hat rund eine Stunde gebraucht bis ich zu Hause war. Aber der Spaziergang war gut und ich konnte so auch die Kalorien abtrainieren die ich zu mir genommen hatte.

Was meine Wiegeergebnisse angeht wird es hier etwas ruhiger werden. Ich werde für die Zukunft nur noch einmal im Monat mein Gewicht posten.

Das bedeutet nicht das ich das abnehmen dran gegeben habe, ich möchte meinen Blog nicht zu einem Abnehmblog umwandeln. Meiner Meinung nach war ich was den Blog angeht auf dem Weg dahin.

Teile diesen Beitrag auf ...