Archiv der Kategorie: unser Mitbewohner

Für Futter machen sie alles 

Unsere Katzen lassen sich aufgrund der Tatsache das meine Tochter sie jagt nicht streicheln. 

Es sei denn es gibt Futter. 


Aber so konzentriert sich die kleine mehr darauf ruhig zu bleiben und die Katzen sind auch halbwegs entspannt. 

Geimpft 

Gestern morgen noch bevor meine Tochter aufgestanden ist haben meine Frau und ich unsere vier Katzen in Transportboxen gesteckt um das ganze so stressfrei wie möglich zu gestalten. 

Wie gewöhnlich kamen die Kater in eine Box und die beiden Katzen in zwei getrennte Taschen. 

Nachdem die vier gut verstaut waren haben wir unsere Tochter geweckt, haben uns fertig gemacht und los ging es. 

Da ich einen Termin vereinbart hatte, hatten wir keine lange Wartezeit. 

Es war alles gut bis meine Tochter den Doc gesehen hat, da war das Geschrei groß. Meine Frau hat ihr dann erklärt das nicht sie zum Arzt muss sondern nur die Katzen. 

Sie hat sich alles genau angesehen und bekam zu guter letzt noch zwei Spritzen geschenkt. 

Jetzt haben wir laut dem Tierarzt 18 Monate Ruhe bis zur nächsten Impfung der Katzen. 

Entwurmt 

Ich habe schon lange nicht mehr über unsere Katzen geschrieben. 

Und dieser Post ist eigentlich auch nur eine Randnotiz für mich. 

Heute haben wir unsere Katzen vor der nächsten jährlichen Impfung entwurmt. 

Das machen wir schon immer einmal im Jahr um eventuell vorhandene Würmer (unsere Katzen sind reine Hauskatzen)  abzutöten. 

Unter Aufsicht 

Heute Abend haben unsere Katzen unter Aufsicht ihr Futter bekommen. 

Die kleine hat bis das die Katzen fertig waren still auf dem Hocker gewartet. 

Die Ära Aquarium ist vorbei

Wir haben uns nach etwas mehr als drei Jahren von unserem Aquarium getrennt.

Es ist uns nicht leicht gefallen aber auch wie beim Motorrad hat es keinen Sinn mehr gemacht das Aquarium noch länger unbeachtet herumstehen zu lassen. Für die Fische und Pflanzen ist es so besser, wir haben sie zwar weiterhin gut versorgt aber kein Geld mehr für Pflanzen oder neue Fische investiert. es Fristete so nur noch sein da sein.

Zum Schluss sah es so aus:

IMG_20160124_153041

Ich inserierte das Aquarium bei den Ebay-Kleinanzeigen und fand darüber die neue Besitzerin. Sie kam um es sich anzusehen und schlug direkt zu. Sie leistete eine Anzahlung und wir vereinbarten einen Termin für Abholung.

Als der Tag gekommen war, wurden die Fische gefangen, das Wasser heraus gelassen und das Aquarium abgebaut. Es war schon komisch den Platz an dem es immer gestanden hat nun leer zu sehen. Aber wie schon geschrieben, ist es so besser.

IMG-20160902-WA0001

Meine Frau und ich haben dann einfach ein bisschen umgeräumt.

Die blauen Regale kamen bei meiner Tochter ins Zimmer und zwei Hängeschränke die bei meiner Tochter im Zimmer hingen, kamen ins Esszimmer. Zu dem konnten wir den Kratzbaum unserer Katzen von vor dem Fenster in die Ecke des Raumes schieben, so das dass Fenster wieder frei wurde.

Hier das Endresultat:

DSC_0013

Nun wirkt der Raum direkt größer und wir haben wieder mehr Platz. Nun kommt nur noch eine weitere Kommode dazu so das wir auch die im Wohnzimmer etwas angespannte Platzsituation in en Schränken auflockern können.

Impfungen 2016

Wir nutzen unserem Urlaub nicht nur zum ausruhen und entspannen sondern auch um eine ganze Menge Termine abzuarbeiten.

Unter anderem auch die jährliche Impfung unserer Katzen.

Der Termin stand gestern an. Neben der Impfung erhielten meine Frau und ich ein Lob für den gesundheitlichen Zustand unserer vier. Was jedoch in ein bis zwei Jahren (und das seit 5 Jahren) mal gemacht werden sollte ist den Zahnstein mal entfernen. Es ist nicht wirklich was da, deswegen kann man damit auch warten.

Keine Sorgenkatze mehr

Nachdem unsere Luna eine Nacht beim Tierarzt verbracht hat rief ich mittags beim Tierarzt an um mich zu erkundigen wie es ihr geht.

Ich erfuhr das sie keinen wesentlichen Unterschied zum Vortag zeigte, sie hatte nichts gegessen. Aber es würde nicht mehr so gluckern wie am Vortag.

Die Ärztin hätte sie gerne noch da behalten aber meine Frau sagte wir holen die Katze nach Hause. Also fuhren wir nachmittags zur Praxis für sie abzuholen.

Wir bekamen Medikamente und ein spezielles Futter mit was wir erstmal füttern sollen.

Zu Hause angekommen war es Zeit die Katzen zu versorgen und auch Luna bekam eine kleine Portion, und siehe da, sie fraß ein bisschen was uns sehr zuversichtlich machte. Meine Frau hatte mit ihrer Meinung recht das sie zu Hause wieder essen würde.

Seitdem geht es jeden Tag ein bisschen besser und sie nimmt auch schön wieder zu.