Archiv der Kategorie: Fahrrad

Erste Runde

Mit dem neuen Fahrradanhänger bin ich eben mit beiden Kids eine kleine runde gefahren.

Wir hatten beide Probeweise mal hinein gesetzt und Melina wollte nicht mehr aussteigen und kam auf die Idee das wir ja Brötchen holen könnten.

Ich stimmte zu holte die Helme zusammen und los ging es.

Wir sind in den vier Kilometer entfernten Lidl gefahren und haben dort Brötchen und für Melina etwas zum naschen.

Beide fanden es schön und ich fand es nicht weiter schlimm den Anhänger zu ziehen.

Vor drei Jahren in unserem Urlaub auf Langeoog bin ich bald abgebrochen weil es für mich der blanke Horror war. Gut man muss aber auch dazu sagen das ich jetzt seit einem halben Jahr jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs bin.

Jetzt freue ich mich auf die erste Tour als Familie.

Teile diesen Beitrag auf ...

Anhänger

Seit heute sind wir stolze Eigentümer eines Fahrradanhängers.

Meine Frau hat ein Schnäppchen geschossen und direkt zugeschlagen.

Ich konnte es nicht sein lassen und ihn direkt mal zur Probe an mein Fahrrad hängen.

Werde die Tage mal ne Runde zur Probe drehen.

Teile diesen Beitrag auf ...

Weg geflogen

Beim letzten Sturm hier in Köln ist das Dach der Gartenterrasse zum Teil fliegen gegangen und musste erneuert werden.

Am Freitag rief mich mein Bruder an und fragte ob ich ihm gestern helfen könnte.

Ich fuhr gestern zu unserer Mutter und wir machten den ersten Teil des Dachs neu.

Mein Freund und Kollege war mit dabei.

Mit so vielen Händen hatten wir die erste Hälfte schnell fertig. Die zweite Hälfte folgt noch so dass die Terrasse wieder komplett überdacht ist. So sieht das Terrassendach von oben aus. Man kann richtig gut den Unterschied zwischen Alt und Neu erkennen.

Auf der Terrasse ist der Unterschied noch deutlicher zu merken. Der alte Teil ca. 30 Jahre alt ist dunkel und der neue Teil richtig hell.

Teile diesen Beitrag auf ...

107,8 kg

-0,5 kg zur Vorwoche und mittlerweile 24 kg zum Beginn des aktuellen Projektes Gewichtsreduktion.

Diese Woche war mit vielen Herausforderungen gespickt die ich teilweise gut überstanden habe aber zum Teil auch nachgegeben habe.

Was das Fahrrad fahren angeht bin ich es noch immer nicht leid. Auch wenn mich das dick anziehen langsam ziemlich ankotzt nervt.

Die letzten zwei Tage war es nachmittags richtig schön warm und es reichte nur eine dünne Jacke.

Konditionell bin ich mittlerweile so weit, daß ich mich nur noch in den hohen Gängen aufhalte. Das ist meiner Meinung nach auch ein großes Schritt der mir zeigt das ich mich auf dem richtigen Weg befinde.

Meine Kleidung schlabbert auch nur noch so rum. Ich sehe es aktuell aber noch nicht ein mir neue Sachen zu kaufen weil auch diese irgendwann zu groß sein werden. Meine Frau hatte mir diese Woche trotzdem eine Jacke in Größe XL mitgebracht, sie passt fast. Sie sitzt noch ein bisschen eng aber ich fühle mich nicht unwohl damit weil es nicht viel ist was fehlt.

Meine Jeanshosen in Bundweite 40 habe ich in die Kleinanzeigen eines Olineauktionshauses eingestellt. Zwei davon sind gestern weg gegangen. Es sind jetzt noch zwei übrig. Die gehen bestimmt auch noch weg. Ich habe auch schon die eine oder andere Jeans in 38er Bundweite die mir rutscht. Da muss ich den Gürtel etwas enger schnallen. 😉

Wir fliegen ja in die Staaten, neben der Erholung, dem Erlebnis gibt es dort viele schöne Läden in denen man gut einkaufen kann.

Teile diesen Beitrag auf ...