Archiv der Kategorie: Mobil

99,9 kg

+0,2 kg zur Vorwoche.

Es gibt eine gute Erklärung für das Plus auf der Waage.

Mein Nachbar heiratet nächste Woche, und gestern war sein Junggesellenabschied.

Wir begannen im Nachtclub des Pascha und endeten mit einer Flasche Bier in der Hand bei uns im Keller.

Der Nachtclub ist gut und schön aber für uns alle irgendwie nicht so „interessiert“,weshalb wir uns relativ früh auf den Weg in die Kölner Altstadt machten. Dort fanden wir eine schöne Kneipe in der es gemütlich war und wir das eine oder andere Bierchen trinken konnten.

Nachdem wir von dort weg gingen und einen Zwischenstop beim großen M gemacht hatten sind wir mit dem Taxi nach Hause gefahren und sind in unserem Keller versackt.

Um 4 Uhr heute morgen bin ich auf der Couch eingeschlafen und wurde durch meinen Sohn geweckt.

Es war fröhlich und lecker.

Teile diesen Beitrag auf ...

Batzen Papier

Gestern ist der Voucher für den Leihwagen im Urlaub angekommen. Damit ist der ganze Papierkram vollständig.

Ein daumendicker Stapel mit Unterlagen. Auch wenn ein Großteil der Unterlagen unter Umständen nicht hätte ausgedruckt werden müssen, habe ich lieber alles ausgedruckt dabei.

Man weiß ja nie.

Teile diesen Beitrag auf ...

Reisepässe beantragt

Meine Frau, die zwei Kinde rund ich waren gestern beim Amt und haben die zwei Reisepässe für die beiden Kids beantragt.

Die Passbilder für die Pässe haben wir selber erstellt und ausgedruckt.

In ca. 3 – 4 Wochen sollen die Pässe fertig sein, ich werde per Mail darüber informiert.

Da ich alle Daten für die ESTA-Abfrage hatte habe ich diese auch gestern Abend direkt gemacht und heute morgen waren dann auch die Genehmigungen da.

Wieder zwei Hacken an Sachen die wir erledigen mussten gemacht.
So langsam steigt die Aufregung und vor allem die Freude.

Teile diesen Beitrag auf ...

Erste Runde

Mit dem neuen Fahrradanhänger bin ich eben mit beiden Kids eine kleine runde gefahren.

Wir hatten beide Probeweise mal hinein gesetzt und Melina wollte nicht mehr aussteigen und kam auf die Idee das wir ja Brötchen holen könnten.

Ich stimmte zu holte die Helme zusammen und los ging es.

Wir sind in den vier Kilometer entfernten Lidl gefahren und haben dort Brötchen und für Melina etwas zum naschen.

Beide fanden es schön und ich fand es nicht weiter schlimm den Anhänger zu ziehen.

Vor drei Jahren in unserem Urlaub auf Langeoog bin ich bald abgebrochen weil es für mich der blanke Horror war. Gut man muss aber auch dazu sagen das ich jetzt seit einem halben Jahr jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs bin.

Jetzt freue ich mich auf die erste Tour als Familie.

Teile diesen Beitrag auf ...