Archiv der Kategorie: Nachwuchs

Neuer Bollerwagen

Die Zeiten in denen wir einen Kinderwagen mitgenommen haben sind schon lange vorbei. Sie beginnen aber bald wieder. : -)

Dennoch haben wir uns schon lange nach einer Möglichkeit umgesehen die Sachen die man bei einem Ausflug dabei hat sinnvoll zu transportieren. Dazu haben wir uns immer wieder mit dem Thema Bollerwagen auseinander gesetzt.

Nun haben wir einen gekauft.

Es ist ein Faltbollerwagen der auch für den Transport von Kindern und Tieren zugelassen ist.

Aber hier erst einmal ein paar Bilder.

Der Bollerwagen hat zwar ein nicht zu vernachlässigendes Gewicht aber er muss ja auch einiges aushalten. Er ist bis 70 kg zugelassen.

Er lässt sich einfach ziehen aber auch gut schieben.

Unserer Tochter gefällt er auch und er ist jeden Cent wert.

Kleine Anmerkung am Rande, auch wenn sich der Beitrag so liest als wenn ich etwas dafür bekommen würde das ich den Bollerwagen so lobe, ist es nicht so. Ich schreibe es so weil ich von dem Wagen begeistert bin.

Diesmal gibt es nicht viel zu sehen

Gestern war mal wieder ein Vorsorgetermin.

Man kann auf dem Bild nicht viel erkennen.

Es ist alles in Ordnung. Das Baby ist gewachsen und die Ärztin ist zufrieden.

Mittlerweile ist das Baby 64mm groß.

Es ist alles in aller bester Ordnung

Meine Frau hatte heute einen Ultraschalltwrmin bei der Frauenärztin.

Die Ärztin meldet das alles in Ordnung ist und es dem Kind gut geht.

Das Bild ist zwar ziemlich pixelisch aber ein bisschen kann man ja schon erkennen.

Platz verbindlich gebucht 

Wie viele Eltern haben auch wir unsere Tochter frühzeitig in den für uns in Frage kommenden KiTas vorgemerkt.

Die KiTas gaben an das die freien Stellen Anfang diesen Jahres vergeben würden. So machte ich mich letzte Woche daran die einzelnen KiTas anzurufen und zu fragen ob die Stellen schon vergeben wären. 

Durch die Bank erfuhr ich das die freien Stellen vergeben sind, es sollten aber noch die Nachrückerstellen besetzt werden.

Irgendwie hatte ich keine Hoffnung das wir bei den Wunscheinrichtungen eine Chance haben. 

Am Freitag kam ich von der Arbeit und fand einen Brief in unserem Postkasten. Er war von einer der Einrichtung in unserer Nähe. Im Umschlag war die Bestätigung das unsere Tochter einen Platz hat 

Wir müssen nur noch den Zettel unterschreiben und dort abgeben. 

Ab dem 21.08. geht unsere kleine dann in die KiTa. 

Melina wird große Schwester 

Lange hat es gedauert. Viele Termine mussten wahrgenommen werden aber es hat sich gelohnt.

Melina bekommt ein Geschwisterchen. 

Heute war der zweite Ultraschall-Termin bei dem auch der Herzschlag kontrolliert wurde. Es ist alles in Ordnung. 

Ab sofort ist die Gynäkologin für die Betreuung zuständig. 

Lange gebraucht

In unserer Familie hat es am Montag ein freudiges Ereignis gegeben.

Unser zweiter Neffe wurde geboren.

Für uns Stand damit fest das wir uns auf den Weg machen um den kleinen Mann zu besuchen.

Aufgrund der Witterung an diesem Wochenende war die Hinfahrt zum Teil schon sehr abenteuerlich aber heute die Rückfahrt topt alles.

Der Großteil der A44 zwischen Kassel und Dortmund war weder gestreut noch geräumt. Das selbe galt auch für die A1 von Dortmund nach Köln.

Bei Remscheid zeigte das Navi eine Verzögerung von einer Stunde und drei Minuten an. Erst dachte ich es wäre ein Fehler, aber es entpuppte sich als richtig.

Wir standen letztendlich in einem 20 Kilometer langen Stau in dem ich mal wieder das Automatikgetriebe des Golfs in Verbindung mit dem ACC zu schätzen gelernt habe.

Nach einer gefühlten Ewigkeit waren wir um 19 Uhr zu Hause angekommen. Mein Blick in den Bordcomputer zeigte mir die genaue Fahrzeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit an.


Wir waren froh zu Hause zu sein.

In den nächsten Tagen soll es auch in Köln wieder schneien. Ich bin gespannt wie sich die Verkehrssituation hier entwickelt.

Sandkasten selbst gebaut 

Inspiriert durch unzählige Fotos auf eine Facebookseite für Palettenmöbel haben wir für unsere Tochter einen Sandkasten selbst gebaut. 

Die Paletten konnte ich von der Arbeit mitnehmen. Ich suchte mir natürlich die schönsten heraus. 

Zwei nahmen wir als Sockel auf den ich dann einen Rahmen aus den tragenden Teilen der Paletten setzten. 

Die Zwischenräume schlossen wir mit einzelnen Brettern die ebenfalls von der zerlegten Paletten übrig geblieben sind. 

Damit der Sand nicht heraus rieselt haben wir ein Sandkastenvließ eingezogen und am Rand befestigt. 

Die Füllung hatten wir auch schon parat, rund 170 kg Spielsand. 

Als letztes müssen wir nur noch eine schöne Sitzfläche darauf machen. 

Einen Deckel müssen wir noch bauen damit uns keine Katzen oder sonstiges Tierzeugs in den Sandkasten machen.