Von A wie Abnehmen, bis Z wie Zeit

In den letzten Wochen ist hier nicht mehr viel los.

An was liegt es?

Seit unserer Rückkehr aus den USA, hat sich zwar nicht viel geändert, allerdings fehlt mir seither die Lust zu schreiben. Wobei es doch das eine oder andere zum verbloggen gäbe.

In der Woche stürze ich mich morgens kopfüber in die Arbeit. Nachmittags nach Feierabend stehen entweder irgendwelche Termine an, oder ich bin froh das ich nichts mehr höre oder sehe. Das heißt umziehen, etwas zu essen machen und dann auf die Couch und vom Fernseher berieseln lassen.

Einfach offline sein.

Das Abnehmen geht in Zukunft ohne Almased weiter. Almased war für mich sowieso nur die Zündungsphase für das Abnehmen mit LLID. Am Freitag morgen hatte ich mein letztes Shake. Seither esse ich in Anführungszeichen ganz normal. Nur das ich darauf achte, was ich esse.

Letztes Gewicht am Samstag festgestellt : 110,7 Kilogramm.

Mein Wochenende sprich den Samstagmorgen verbringe ich damit zwei Treppenhäuser im Rahmen eines Minijobs zu putzen. Danach stehen Einkäufe und Besorgungen auf der Agenda. Abends bzw Sonntags Unternehmungen mit unseren Nachbarn.

So vergeht Woche um Woche.

Ich hoffe das ich die Stammleser die ich mittlerweile habe, dadurch das ich momentan nichts schreibe, nicht vergraule. Aber ich lebe momentan lieber etwas mehr offline und in den Tag hinein. Die Zeit in der ich wieder etwas mehr schreiben werde, die wird ohne Zweifel kommen.

Seid mir bitte nicht böse und bleibt mir treu.

Azubine

Heute hatte unsere Azubine ihren ersten Arbeitstag bei uns.

Sie ist die erste Azubine bzw generell der/die erste Auszubildende die wir in Eigenregie ausbilden werden.

Zerfressen

Heute morgen bekam ich etwas auf den Schreibtisch was ich in meiner Laufbahn als Gas- und Wasserinstallateur noch nie gesehen habe.

image

image

Dabei handelt es sich um das Unterteil des Ablaufventils am Waschbecken.

Im Normalfall sieht das so aus.

image

Warum das Teil so aussieht ist uns schleierhaft.

Ich habe heute mal den Hersteller angeschrieben und gefragt woran das liegen könnte.

Bin mal gespannt was ich für eine Antwort erhalte.

Vor der Nase weg gefahren

Ist schon schön wenn man morgens in Richtung Bushaltestelle läuft und man den Bus weg fahren sieht.

Vier Minuten vor dem normalen Fahrplan.

Ihr könnt euch vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe. Da ich keine Lust hatte auf den nächsten Bus zu warten habe ich mir einen Smart gesucht mit dem ich an die Arbeit fahren konnte.

Rekord gebrochen

Die Tage an denen wir Spitzenwerte in der Anzahl an Paketen erreichen werden von uns an der Lagertür verewigt.

Heute haben wir den Rekord von letztem Jahr eingestellt.

Bis heute waren es 302 Sendungen, am heutigen Tag haben wir den Rekord mit 313 Sendungen eingestellt und die Latte noch etwas höher gelegt.

Mal sehen wann wir diesen Rekord wieder nieder machen. :-)