Archiv der Kategorie: Allgemein

Scharlach

Meine Tochter klagte heute morgen über Halsschmerzen. Wir taten das als ausrede ab das sie nicht weiter sitzen bleiben muss und spielen gehen kann.

Über den Tag hinweg sagte sie nichts mehr von Halsschmerzen so dass wir dachten dass es sich erledigt hat.

Heute Abend beim Abendessen kam wieder das ihr der Hals weh tun würde.

Da sie tagsüber nichts mehr gegessen hatte, bestand ich darauf das sie noch etwas essen solle. Ich sagte ihr das wenn sie nicht noch etwas essen würde, das ich dann mit ihr zum Arzt fahren würde.

Meine Frau kam vom Einkaufen wieder und sich dazu. Auch bei meiner Frau aß sie nicht weiter.

Meine Frau fragte sie ob sie zum Arzt müsste, meine Tochter antwortete mit ja. Meine Tochter und ich wir zogen uns an und machten uns auf den Weg zum kinderärztlichen Notdienst.

Nach kurzer Wartezeit erhielt ich die Diagnose, Scharlach. Ganz toll!

Wir fuhren auf dem Heimweg an der Apotheke vorbei und holten direkt die Medikamente damit es ihr schnell besser geht.

Jetzt sitze ich mit meiner Frau beim ärztlichen Notdienst und warte drauf das auch meine Frau untersucht wird. Denn meiner Frau geht es auch nicht gut.

Wird bestimmt lustig.

Teile diesen Beitrag auf ...

99,5 kg

-0,4 kg zur Vorwoche.

Eigentlich hatte ich heute morgen 97,6 kg schreiben können, wenn gestern nicht die Hochzeit unserer Nachbarn gewesen wäre.

Der Kuchen und das warme Essen waren einfach zu verlockend um darauf zu verzichten.

Das war jetzt erstmal die letzte Feierlichkeit bis zum Geburtstag meiner Tochter.

Teile diesen Beitrag auf ...

99,9 kg

+0,2 kg zur Vorwoche.

Es gibt eine gute Erklärung für das Plus auf der Waage.

Mein Nachbar heiratet nächste Woche, und gestern war sein Junggesellenabschied.

Wir begannen im Nachtclub des Pascha und endeten mit einer Flasche Bier in der Hand bei uns im Keller.

Der Nachtclub ist gut und schön aber für uns alle irgendwie nicht so „interessiert“,weshalb wir uns relativ früh auf den Weg in die Kölner Altstadt machten. Dort fanden wir eine schöne Kneipe in der es gemütlich war und wir das eine oder andere Bierchen trinken konnten.

Nachdem wir von dort weg gingen und einen Zwischenstop beim großen M gemacht hatten sind wir mit dem Taxi nach Hause gefahren und sind in unserem Keller versackt.

Um 4 Uhr heute morgen bin ich auf der Couch eingeschlafen und wurde durch meinen Sohn geweckt.

Es war fröhlich und lecker.

Teile diesen Beitrag auf ...