Entzündung im Auge

Unsere kleine Katze war der Meinung das sie noch mal zum Arzt möchte.

Sie kniff letzte Woche Dienstag auf einmal ihr rechtes Auge zu und es tränte auch ziemlich. Da es nicht besser wurde, sind wir am Donnerstag zum Doc gefahren und haben es abklären gelassen.

Ergebnis der Untersuchung: Eine Entzündung im Auge

Wir bekamen Augentropfen mit die drei mal am Tag ins Auge getropft werden müssen. Morgen und Übermorgen noch und dann hat sie es geschafft.

Auch wenn sie es nicht mag lässt sie die Prozedur tapfer über sich ergehen.

Unsere Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten – III

….. Flüge gebucht, check. Unterkunft für der erste Woche gebucht, check. Auto gebucht, check.

Jetzt könnte es los gehen dachten wir die ganze Zeit.

Es war September und im Mai sollte es los gehen, das ist noch ganz schön lang hing bis es los geht.

Aber die Zeit verging schnell. der Jahreswechsel , dann bekamen wir die Nachricht das unser neues Auto aus Wolfsburg abgeholt werden möchte und dann war es auch schon so weit.

Der letzte Arbeitstag vor dem Abflug war gekommen, an dem Freitag musste noch das eine oder andere an meine Kollegen übergeben werden und dann konnte es schon fast los gehen.

Mein Bruder fuhr uns zum Flughafen und der Flug wir hoben pünktlich um 6:26 Uhr ab.

Weiter geht es im nächsten Teil unserer Geschichte…..

Ausbildersprechtag

Mittwoch letzter Woche war in der Berufsschule unserer Azubine Ausbildersprechtag.

Ich bin zwar nicht der verantwortliche Ausbilder, jedoch habe ich am meisten Kontakt zu ihr und es hat mich interessiert wie es bei ihr in der Schule läuft.

Also bin ich mit meinem Chef dort hin gefahren. Viel konnte die Klassenlehrerin nicht sagen (liegt daran das die Schulzeit noch nicht so lang ist) aber wir konnten uns von der anderen Seite ein Bild machen und umgedreht genauso.

Neue Wohnung

Noch eine Änderung die in der nächsten Zeit kommen wird, ist das wir umziehen werden. Es wird kein Riesen Umzug werden, nur vom jetzigen Haus ins Nebenhaus.

Jetzt haben wir eine Drei-Zimmer Wohnung, dort ist es dann eine Vier-Zimmer Wohnung. Das alles ist schon ein Teil der Vorbereitungen für unser Würmchen.

Unsere Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten – II

….. nun hatten wir die Flüge in der Tasche.

Reisepässe und ESTA hatten wir vorher schon erledigt.

Was braucht man noch, wenn man keinen Pauschal- sondern einen Individualurlaub bucht, dachten wir uns.

Was wollen wir alles machen?
Wo wollen wir überall hin?
Was wollen wir alles sehen?

Unsere Flüge gingen von Düsseldorf nach NYC und von da aus nach drei Wochen auch wieder zurück. Also war der Start und auch der Zielpunkt schon mal gesteckt.

Dort lebt ein Blogkollege den wir für Tipps in unsere Planungen mit einbezogen.

Wir gingen auf die Suche nach Unterkünften in New York City, die nicht zu weit draußen waren, die vom Preis her erschwinglich waren und wo du Bewertungen in den unterschiedlichen Bewertungsportalen stimmten.

Fündig würden wir im Stadtteil Harlem. Dort fanden wir ein Guesthouse bei dem die Bewertungen stimmten, was von den Bildern die man sah einen sehr netten Eindruck machte und der Preis stimmte. Die Lage war wie sich nachher für und herausstellte perfekt.

OK, eine Unterkunft für die erste Woche haben wir.

Wie soll es weiter gehen, wir wollen ja so viel wie Möglich erleben und sehen.

Ein fahrbarer Untersatz muss her, also wieder ins Reisebüro um dort ein Auto für den Urlaub zu buchen. Warum buchen wir ein Auto im Reisebüro und nicht über das Web? Ganz einfach, in den USA leben die Mitarbeiter in der Verleihstationen nicht von dem Auto welches sie verleihen sondern, von den Prämien die für abgeschlossene Versicherung oder ähnlichem. Auf die Diskussionen mit dem Mitarbeiter hatte ich keine Lust und ich wollte hier in Deutschland jemanden haben, dem ich gewaltig in den Hintern treten kann wenn irgend etwas schief gelaufen wäre.

Auch hier war der Mitarbeiter TOP. Wir buchten für die zweite und dritte Woche ein Auto der Premium-Klasse des Autovermieters, alles inklusive. Alle Meilen, alle Versicherungen die notwendig sind und die letzte Tankfüllung ist auch noch drin

Weiter geht es im nächsten Teil unserer Geschichte…..

Schlaflos in Köln

Seit drei Uhr heute morgen konnte ich nicht mehr schlafen.

Naja, ein gutes hatte es, ich habe angefangen unseren Urlaub zu verbloggen.

Neues von der Babyfront

Am Donnerstag gab es ein neues Bild von unserem “Würmchen”.

image

Man kann auf dem Bild schon richtig viel erkennen, auch wenn es bis jetzt “nur” 2,1 cm groß ist.

Laut Ärztin ist alles in allerbester Ordnung.