Hundemarke

Ich habe mir eine Hundemarke bestellt die gestern geliefert wurde.

Warum und für was bestelle ich mir eine solche Plakette?

Ich bin der Meinung das die Marke im Falle eines Unfalls wertvolle Zeit spart. Denn ich habe sie mit meinem Namen, meinem Geburtsdatum und meiner Blutgruppe versehen lassen.

image

Ich weiß zwar nicht in wie weit auf die Blutgruppe die eingraviert ist geachtet wird, aber vielleicht wird es ja mehr beachtet wie ich denke.

Ließt hier vielleicht jemand mit der mir die Frage beantworten kann?

Mir gibt es zumindest ein bisschen Ruhe das mir so vielleicht schneller geholfen werden kann.

Ich hoffe nur das die Marke niemals wirklich zum Einsatz kommen wird!

Ein Gedanke zu „Hundemarke“

  1. Rausgeworfenes Geld. KEIN Krankenhaus und KEIN Arzt wird sich darauf verlassen. Schon gar nicht auf so ein Spielzeug. Blutspender haben einen Blutspendeausweis, auf dem die Blutgruppe im Klartext angegeben ist, und selbst darauf wird sich KEIN Krankenhaus und KEIN Arzt verlassen. Nicht einmal die Blutspendedienste selbst verlassen sich auf diese Angaben.

    Wenn Du Blut(bestandteile) brauchst und genügend Zeit für eine Laboranalyse ist, wird man Deine Blutgruppe bestimmen und Dir passende Blutkonserven transfundieren.

    Wenn die Zeit drängt und keine Zeit mehr für eine Blutgruppen-Analyse ist, wird man Dir erst einmal Erythrozyten-Konzentrate mit Blutgruppe 0- geben, das ist selten, paßt aber (fast) immer. (Stichwort: Universalspender. Das „fast“ ist mit Bombay-Blutgruppe 0h erklärt – nur ca. 20.000 Menschen weltweit, fast alle in Indien, die vertragen selbst 0- nicht.) Solltest Du Blutplasma brauchen, wird man Dir entsprechend (fast) universell passendes Plasma mit AB- geben.

    In dieser Situation hast Du natürlich ein höheres Risiko, schlecht passende Blutkonserven zu bekommen, aber wenn Du so dringend Blut brauchst, dass keine Zeit mehr für Laboruntersuchungen ist, ist das tatsächlich Dein kleinstes Problem. Denn dann steht der Sensenmann nicht nur neben Dir, sondern hat schon ausgeholt. Wenn AB0 und Rhesus-Faktor halbwegs passen, geht nicht mehr viel schief. Und um die Folgen von nicht ganz passenden anderen Blutgruppensystemen (ja, es gibt viel mehr als nur AB0 und Rhesus) kann man sich „nachher“ in aller Ruhe kümmern, wenn Du wieder genügend Blut im Körper hast.

    Tux2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =