Was man nicht alles tun muss

An meinem Auto war mal wieder (ich wollte schon eine Großverbraucherpackung kaufen) eine Birne des Scheinwerfers kaputt.

Das ausbauen ist meist kein Problem, nur der Einbau ist mächtig kompliziert.

Diesmal hat sich leider der Spiegel im inneren des Scheinwerfers vom Verstellmotor gelöst so dass ich den Scheinwerfer ausbauen musste.

Nun ja den Scheinwerfer ausgebaut, den Spiegel wieder auf die Achse gedrückt und alles wieder zusammen gebaut.

Für ne Angelegenheit die normalerweise fünf Minuten dauert, diesmal eine halbe Stunde gebraucht.

image
image

Teile diesen Beitrag auf ...

3 Gedanken zu „Was man nicht alles tun muss“

  1. ja das mag sein – aber trotzdem ne frechheit- wollen nur das otto normal verbraucher in die werkstatt kommen- meine schwester hat auch nen smart- denke nicht das die es hinkriegt- meine mutter nen corsa- bis ich das kapiert habe – war schon ne stunde vergangen- frechheit!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − neun =